HOME

Neu im Kino: Beethoven stellt Charlie Sheen kalt

Damit Sie im Kino den Überblick behalten: "Saiten des Lebens" sollten Sie nicht verpassen. "Iron Man 3" ist ein Genuss und "Charlies Welt" leider komplett überflüssig.

Von Sophie Albers und Nicky Wong

"Saiten des Lebens"

Kinotrailer: "Saiten des Lebens"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Christopher Walken ("7 Psychos"), Philip Seymour Hoffman ("Capote") und Catherine Keener ("Being John Malkovich")

Die Geschichte in einem Satz:

Ein gefeiertes Streichquartett droht auseinanderzubrechen, als der Älteste an Parkinson erkrankt, was wiederum noch ganz andere Risse und Brüche in der Musikerfamilie zutage fördert.

Geschwister im Kinoversum:

"One Night Stand"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie einen klassischen, emotionalen, tiefgehenden, aufreibenden, ernstzunehmenden wunderschönen Film über das Leben, die Musik, die Liebe, das Altern, die Familie und das Gute, Wahre und Schöne überhaupt sehen wollen. Weil Christopher Walken betörend unerwartet leise Töne spielt. Und weil "Saiten des Lebens" ein old school Film ist, der sich Zeit für seine Geschichte nimmt - das hat man so schon lange nicht mehr gesehen. Oh, und natürlich wegen Beethoven.

.

"Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich"

Kinotrailer: "Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Roman Coppola ("CQ") und die Darsteller Charlie Sheen ("Two And A Half Men"), Jason Schwartzman ("Darjeeling Limited") und Bill Murray ("Lost in Translation")

Die Geschichte in einem Satz:

Charlie ist ein erfolgreicher, mittelalter Grafiker und verliert die Lebensfreude, als ihn seine halb so alte Freundin verlässt - gut, dass er grenzdebile, aber hilfsbereite Freunde hat.

Geschwister im Kinoversum:

"Der Diktator"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie ein Fan von Charlie Sheen sind. Einen anderen Grund kann es kaum haben, denn nicht einmal Bill Murray vermag es, diese inszenierte Belanglosigkeit aufzuwerten. Eine Bierlache hat mehr Tiefgang - und ist unterhaltsamer, wenn man den Rest getrunken hat.

.

"Iron Man 3"

Kinotrailer: "Iron Man 3"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Robert Downey Jr. ("Sherlock Holmes"), Gwyneth Paltrow ("Iron Man"), Guy Pearce ("Lockout"), Don Cheadle ("Hotel Ruanda") und Sir Ben Kingsley ("Sexy Beast")

Die Geschichte in einem Satz:

Nachdem Tony Stark/Iron Man samt den Avengers New York City vor der Zerstörung durch Aliens gerettet hat, tritt ein neuer, irdischer, super-fieser Gegner in sein Leben: der Über-Terrorist Mandarin - da wird es sogar für Tony Stark eng.

Geschwister im Kinoversum:

"Iron Man","Iron Man 2", "The Avengers"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil es der beste der "Iron Man"-Filme ist!

Lesen Sie die ausführliche "Iron Man 3"-Kritik hier auf stern.de

.

"I, Anna"

Kinotrailer: "I, Anna"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Charlotte Rampling ("Melancholia") und Gabriel Byrne ("Die üblichen Verdächtigen")

Die Geschichte in einem Satz:

Kommissar Bernie Reid ist ausgebrannt und fast geschieden, als er die verführerisch-mysteriöse Anna kennenlernt, die allerdings mit Reids aktuellem Mordfall zu tun zu haben scheint.

Geschwister im Kinoversum:

"Swimming Pool"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Charlotte Rampling die erotischste 67-Jährige im Kino ist. Und weil sie mit Gabriel Byrne ein grandioses Paar abgibt in diesem eiskalten Psychothriller über die Untiefen der Liebe.

.

"Der Tag wird kommen"

Kinotrailer: "Der Tag wird kommen"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Benoît Poelvoorde ("Mann beißt Hund") und Albert Dupontel ("So ist Paris")

Die Geschichte in einem Satz:

Not und Jean-Pierre sind Brüder, allerdings ist der eine ein obdachloser Punk, während der andere als spießiger Bettenverkäufer sein Leben fristet, bis er seinen Job verliert und zum Oberpunk mutiert.

Geschwister im Kinoversum:

"Sons of Norway"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Lust auf anarchisches Aufs-Normalo-Leben-Rotzen haben und darüber lachen können, wenn der Film letztlich die eigene Message ad absurdum führt.

.

"Passion"

Kinotrailer: "Passion"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Brian De Palma ("Scarface") und die Darsteller Noomi Rapace ("Verblendung") und Rachel McAdams ("Wie ein einziger Tag")

Die Geschichte in einem Satz:

Die sexy-toughe Geschäftsfrau Christine nimmt die naive, aber talentierte Isabelle unter ihre Fittiche und beutet deren Gefühle und Kreativität schamlos aus - bis Isabelle eines Tages zurückschlägt.

Geschwister im Kinoversum:

das Original "Love Crime"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Ihnen nach einem 80er-Jahre-Erotikthriller von Altmeister Brian De Palma ist. Weil Sie "Verblendung"-Star Noomi Rapace verehren. Weil Sie mal eine richtig fiese Rachel McAdams sehen möchten. Oder auch Karoline Herfurth in Hot-Pants. Und das alles in Berlin.

.