HOME

Stern Logo Academy Awards - Die Oscar-Verleihung

90. Academy Awards: Oscars 2018: Alle Gewinner auf einen Blick

Schauspielerin Allison Janney gehört zu den Gewinnerinnen der diesjährigen Oscar-Verleihung. Sehen Sie im Überblick, wer sich ebenfalls über einen Goldjungen freuen durfte.

Oscars 2018

Beste Hauptdarstellerin: Frances McDormand für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

Getty Images

In sind in der Nacht zum Montag zum 90. Mal die Oscars vergeben worden. Die Gewinner in den 24 Kategorien:

- Bester Film: "The Shape of Water"

- Regie: für "The Shape of Water"

- Hauptdarsteller: für "Darkest Hour"

- Hauptdarstellerin: Frances McDormand für "Three Billboards Outside Ebbing, "

- Nebendarstellerin: Allison Janney für "I, Tonya"

- Nebendarsteller: Sam Rockwell für "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

- Nicht-englischsprachiger Film: "Eine fantastische Frau" von Sebastián Lelio

- Kamera: Roger A. Deakins für "Blade Runner 2049"

- Original-Drehbuch: Jordan Peele für "Get Out"

- Adaptiertes Drehbuch: James Ivory für "Call Me by Your Name"

- Schnitt: Lee Smith für "Dunkirk"

- Filmmusik: Alexandre Desplat für "The Shape of Water"

- Filmsong: "Remember Me" aus dem Film "Coco"

- Produktionsdesign: Paul Denham Austerberry, Shane Vieau und Jeffrey A. Melvin für "The Shape of Water"

- Tonschnitt: Richard King und Alex Gibson für "Dunkirk"

- Tonmischung: Gregg Landaker, Gary A. Rizzo und Mark Weingarten für "Dunkirk"

- Visuelle Effekte: Gerd Nefzer, John Nelson, Paul Lambert und Richard R. Hoover für "Blade Runner 2049"

- Animationsfilm: "Coco" von Lee Unkrich

- Animations-Kurzfilm: "Dear Basketball" von Glen Keane

- Dokumentarfilm: "Icarus" von Bryan Fogel

- Dokumentar-Kurzfilm: "Heaven Is a Traffic Jam on the 405" von Frank Stiefel

- Make-up/Frisur: Kazuhiro Tsuji, David Malinowski und Lucy Sibbick für "Die dunkelste Stunde"

- Kostümdesign: Mark Bridges für "Der seidene Faden"

- Kurzfilm: "Silent Child" von Chris Overton

90. Academy Awards: Mode bei den Oscars 2018: Die Tops und Flops vom roten Teppich
Oscars 2018

Extrem schmal wirkte Schauspielerin Nicole Kidman in ihrer leuchtend blauen Robe von Armani Privé

Getty Images
jum/DPA
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo