HOME

Schweiger-Film in Hollywood: Bradley Cooper dreht "Kokowääh"-Remake

Til Schweigers Komödie "Kokowääh" soll in den USA ein Remake erleben. Und zwar von und mit Bradley Cooper. Schweiger freut sich.

"Hangover"-Star Bradley Cooper wird sein Debüt als Regisseur möglicherweise ausgerechnet mit dem Remake von Til Schweigers "Kokowääh" feiern. Das berichtet unter anderem das US-Branchen-Blog "Deadline". Der erfolgreichste deutsche Film 2011 erzählt die Geschichte eines harten Kerls, der seine weiche Seite entdecken muss, als plötzlich seine - ihm bisher unbekannte - kleine Tochter vor der Tür steht.

Fest steht bereits, dass Cooper die Hauptrolle übernehmen wird. Derzeit soll er mit Warner, unter deren Dach auch der deutsche Film gelaufen ist, an der US-Version des Drehbuchs arbeiten. Die Entscheidung für die Regie sei allerdings noch nicht endgültig gefallen, heißt es weiter. "Kokowääh" sei eines von mehreren möglichen Projekten.

"Er kann mich nicht ersetzen"

Wann es losgeht, steht ebenfalls noch in den Sternen, denn Coopers Kalender für dieses Jahr ist bereits rappeldickevoll: "The Place Beyond the Pines", "Serena" und "The Hangover 3" starten. Er dreht den bisher titellosen neuen Thriller von David O. Russell ("Silver Linings"), soll im neuen Film von Cameron Crowe mitspielen, drei weitere sind in der Warteschleife.

Schweiger kommentierte die Remake-Pläne in der "Bild"-Zeitung. Cooper sei "eine exzellente Wahl", "gerade nach der Oscar-Nominierung". Er habe ihn selbst bei der Deutschlandpremiere von "Das A-Team" kennengelernt. "Er kann mich nicht ersetzen! Aber er kann der Rolle eine ganz neue Farbe geben", führt Schweiger fort und sagt, dass er als Co-Produzent Mitspracherecht bei der Umsetzung habe.

sal
Themen in diesem Artikel