VG-Wort Pixel

"Der Junge muss an die frische Luft" Ein Muss für Kinobesucher und Hape-Fans: Kerkeling macht dieses Hörbuch zum Hit

Hape Kerkeling und Julius Weckauf
Er kannte ihn nur als Horst Schlämmer: Hape Kerkeling und Julius Weckauf bei der Kinopremiere von "Der Junge muss an die frische Luft"
© Caroline Seidel / DPA
In der Verfilmung von "Der Junge muss an die frische Luft" ist Hape Kerkeling nur ganz kurz am Ende zu sehen. Beim Hörbuch kommen seine Fans voll auf ihre Kosten: 465 Minuten Hape. Mit viel Witz, aber auch herzzerreißend schön.

Die Hape-Kerkeling-Verfilmung "Der Junge muss an die frische Luft" rührt die Zuschauer zu Tränen. Der Film von Caroline Link nach der gleichnamigen Biografie von Hape Kerkeling ist bestes deutsches Gefühlskino. 675.000 Menschen haben den Film in den ersten sechs Tagen nach Kinostart bereits gesehen und der Tragikomödie damit zum erfolgreichsten Start eines deutschen Films im vergangenen Jahr verholfen. Ein großer Erfolg. Bereits 2014 erschien zusammen mit Kerkelings gleichnamigem Buch sein Hörbuch, das der Autor selbst eingesprochen hat.

Das Hörbuch zum Film: Hape Kerkeling "Der Junge muss mal an die frische Luft" wird vom Autor selbst gelesen. Die fast acht Stunden lange Audio-Reise in die Kindheit des Entertainers gibt es auch bei Audible zum Download.
Das Hörbuch zum Film: Hape Kerkeling "Der Junge muss mal an die frische Luft" wird vom Autor selbst gelesen. Die fast acht Stunden lange Audio-Reise in die Kindheit des Entertainers gibt es auch bei Audible zum Download.

Worum geht es in "Der Junge muss an die frische Luft"?

Kerkeling hat in dem Buchbestseller "Der Junge muss an die frische Luft" seine schwere Kindheit im Ruhrpott verarbeitet. Viele kennen den 54-Jährigen nur als Spaßmacher, doch seine Jugend war nicht immer schön. Kerkelings Mutter litt unter starken Depressionen. Mit seinen Späßen versucht er, sie zum Lachen zu bringen. Das gelingt ihm besonders gut mit seinen Parodien auf Damen der Nachbarschaft - allen voran Frau Kosalla. Der Grundstein für Hapes komödiantisches Talent wird gelegt. Tragischerweise begeht seine Mutter Suizid. Der kleine Hape lag dabei neben ihr im Bett. Ein traumatisches Erlebnis für den kleinen Jungen – und eine herzzerreißende Moment für die Zuhörer. Als Hape fortan bei seiner Oma wohnt, fasst er neuen Lebensmut - und bringt die Familie zum Lachen.

Warum lohnt sich das Hörbuch?

Zum einen wegen Hape Kerkeling. Der Autor liest das Hörbuch selbst. Mal traurig, mal herzzereißend, mal saukomisch. Das ist auch das Geheimnis von "Der Junge muss an die frische Luft". Trotz der schrecklichen Kindheitserlebnisse ist es ein heiteres Hörbuch mit viel Witz und Charme. Ein Sittengemälde der Siebziger Jahre mit Mett-Igel, Ilja Richter im Fernsehen und dauerbewellten Damen beim Tratschen. Und es zeigt die Entstehungsgeschichte eines genialen Komikers. Wer dieses Buch hört, erkennt schon beim frühen Hape Ansätze von Horst Schlämmer und Co. - Frau Kosalla sei dank.

Wer spricht?

Das Hörbuch ist von Hape Kerkeling eingelesen. Im Gegensatz zum Kinofilm, in dem Kerkeling am Schluss nur einen kurzen Auftritt hat, kommen seine Fans voll auf ihre Kosten. 465 Minuten Hape pur. Er ist einfühlsam und behutsam in den traurigen Szenen und genial in den witzigen Momenten. Rührend schön.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker