HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Dienstag

Der Tod einer begehrten Frau geht Kommissar Leitmayr im "Tatort" (BR) an die Nieren. "Professor T." (ZDFneo) klärt mit eigenwilligen Methoden einen Messermord auf und bei "Hakan Nesser" (3sat) treibt ein literarisch gebildeter Mörder sein Unwesen.

20:15 Uhr, BR, Tatort: Am Ende des Flurs

Bei jedem Menschen gibt es einen Punkt, an dem er einsam ist. Lisa Brenner (Fanny Risberg) kannte ihn. Als man an einem grauen Morgen ihre Leiche vor einem Hochhaus findet, heruntergestürzt vom Balkon im 12. Stock, hinterlässt sie eine Reihe von Männern, die sie verehrt und geliebt haben. Lisa war ihnen allen so nah und zugetan, dass am Ende keiner wusste, ob wirklich er gemeint war. Ein vertrackter Fall, der auch das Vertrauen zwischen Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Batic (Miroslav Nemec) tief erschüttert.

20:15 Uhr, ZDFneo, München Mord: Wir sind die Neuen

Ein eigentümliches Ermittler-Trio: Der Chef Ludwig Schaller (Alexander Held) gilt als verrückt, die junge Kommissarin Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) wäre viel lieber Sängerin, und ihr Kollege Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) jagt genauso gern Liebschaften wie Verbrecher. Zunächst haben sich die drei nichts zu sagen. Dann verschlägt ein Routinebesuch Harald und Angelika in einen kleinen Ort namens Englbach. Dort wohnt Frau Lancelotti, die bei der örtlichen Polizei als Querulantin gilt. Sie behauptet, man habe ihren Mann ermordet. Dabei sprechen alle Indizien dafür, dass dieser sich ins Ausland abgesetzt hat.

21:45 Uhr, ZDFneo, Professor T.: Die Abrechnung

Während einer Karnevalsfeier wird der bereits stark angetrunkene Marc Leyendecker (Alexander Schubert) am Telefon Zeuge, wie seine Ehefrau Johanna zu Hause ermordet wird. Am Tatort bietet sich den Kripo-Beamten Anneliese Deckert (Lucie Heinze) und Daniel Winter (Andreas Helgi Schmid) ein grauenvolles Bild. Der Täter hat mehrfach mit einem Küchenmesser auf die Schulinspektorin eingestochen, die qualvoll an ihrem eigenen Blut erstickte. Anneliese und Daniel bitten zum wiederholten Male Professor T. (Matthias Matschke) um Hilfe, sehr zum Widerwillen von Hauptkommissar Rabe.

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Roomservice

Das Zimmermädchen Yasemin Akhtar stürzt im Treppenhaus eines Luxushotels zu Tode. Der Politiker Joseph Sattler (Peter Sattmann) hatte kurz zuvor Sex mit der jungen Frau. Sattlers Verwicklung in den Fall wird erstaunlich schnell publik und schadet nicht nur seinem persönlichen Ruf, sondern auch seinem aktuellen politischen Projekt. In Lena Odenthals (Ulrike Folkerts) Augen passt das alles ein bisschen zu gut zusammen. Ähnlich wie Sattlers Anwältin, seine Ehefrau Valerie (Suzanne von Borsody), hält sie eine Intrige gegen den Politfunktionär für möglich.

22:25 Uhr, WDR, Tatort: Alter Ego

Ein Student wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Das Szenario erinnert an einen Mord aus Eifersucht, denn das homosexuelle Opfer war bekannt für seinen ausschweifenden Lebensstil. Daniel Kossik (Stefan Konarske) ermittelt undercover in der Schwulen-Szene und stößt auf ein Dortmunder High-Tech-Unternehmen. Dann passiert ein zweiter Mord.

22:25 Uhr, 3sat, Hakan Nesser: Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod

Der Fund einer Frauenleiche führt Kommissar Münster (Sven Wollter) auf die Spur eines literarisch gebildeten Mörders. Der Täter schenkte seinem Opfer die seltene Erstausgabe eines Gedichtbandes, versehen mit einer persönlichen Widmung. Das Buch hat ein gewisser Thomas Gassel über das Internet gekauft, doch dieser Name führt Münster nicht zum Täter, sondern zu einem weiteren Opfer, einer Literaturstudentin. Von deren früherer Kommilitonin erfährt Münster, dass der gesuchte Thomas Gassel die Figur aus einem Kriminalroman ist. Jagt Münster ein Phantom?

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.