HOME

Beliebteste Touristenattraktion: Kölner Dom gewinnt Kampf der deutschen Sehenswürdigkeiten

Der Kölner Dom bleibt Deutschlands beliebteste Sehenswürdigkeit. Auf Platz Zwei in der Hitliste der Touristenattraktionen rangiert das Brandenburger Tor. Den dritten Platz belegen gemeinsam die Dresdner Frauenkirche und das Schloss Neuschwanstein.

Der Kölner Dom bleibt Deutschlands beliebteste Sehenswürdigkeit. Auf Platz Zwei in der Hitliste der Touristenattraktionen rangiert das Brandenburger Tor. Den dritten Platz belegen gemeinsam die Dresdner Frauenkirche und das Schloss Neuschwanstein. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichen Online-Umfrage des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) hervor, an der insgesamt 2.500 Internetnutzer teilnahmen.

Bereits in den zwei Vorjahren hatten der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) und das Internetportal meinestadt.de die offene Frage "Was ist Ihre persönliche Lieblingssehenswürdigkeit in Deutschland?" gestellt. Doch änderte sich an der Spitze nichts. "Viele Sehenswürdigkeiten sind stark mit der deutschen Geschichte verbunden und behalten ihre Anziehungskraft. Tradition folgt eben keinen Modetrends", erklärte DTV-Präsident Reinhard Meyer die unveränderten Spitzenpositionen.

Erstmals unter die Top 15 haben es in diesem Jahr drei geschichtsträchtige Attraktionen geschafft: das Lübecker Holstentor (Platz 7), das Deutsche Eck in Koblenz (Platz 13) und das Hermannsdenkmal in Detmold (Platz 14).

Ansonsten rangieren auf der Beliebtheitsskala weiterhin ganz vorn: der Hamburger Hafen, die Wartburg in Eisenach, das Völkerschlachtsdenkmal in Leipzig, der Dresdner Zwinger, der Bodensee, die Porta Nigra in Trier, der Berliner Fernsehturm, der Hamburger Michel und das Ulmer Münster.

AP / AP