HOME

12 Sehenswürdigkeiten: Spartipps für Manhattan: So kommen Sie durch New York zum Nulltarif

Ein Besuch New Yorks geht ins Geld. Bevor einem die Bank die Kreditkarte sperrt, verrät stern.de zwölf Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in New York, die nichts kosten. So gibt es Tage, an denen man das MoMa gratis besuchen kann - statt 25 US-Dollar Eintritt zu bezahlen.

National 9/11 Memorial  Genau an jener Stelle, wo bis zum Terroranschlag am 11. September 2001 die Zwillingstürme  des World Trade Center in den Himmel ragten, befinden sich jetzt zwei große Wasserbecken, an deren Brüstungen sind die Namen der Opfer eingraviert sind. Der Besuch des eindrucksvollen Memorials ist kostenlos. Der Zutritt zum darunter gelegenen 9/11 Memorial Museum kostet 24 US-Dollar.  Infos: www.911memorial.org

National 9/11 Memorial

Genau an jener Stelle, wo bis zum Terroranschlag am 11. September 2001 die Zwillingstürme  des World Trade Center in den Himmel ragten, befinden sich jetzt zwei große Wasserbecken, an deren Brüstungen sind die Namen der Opfer eingraviert sind. Der Besuch des eindrucksvollen Memorials ist kostenlos. Der Zutritt zum darunter gelegenen 9/11 Memorial Museum kostet 24 US-Dollar.

Infos: www.911memorial.org

Der Big Apple gehört zu den teuersten Orten auf der Welt. Nicht nur die Hotelzimmer sind winzig klein und teuer, auch für den Eintritt zu Attraktionen und Museen werden Höchstpreise verlangt. So kostet der Besuch der Aussichtsplattform im 86. Stockwerk auf dem Empire State Building 37 US-Dollar. Oder die neue Unterwasser-Attraktion "Ocean Odyssey" von National Geographic schlägt mit immerhin 32,50 US-Dollar pro Person zu Buche.

Noch teurer wird der Spaß, wenn man auch ein Musical am Broadway besuchen möchte. Dann kann für ein Ticket schnell eine knapp dreistellige Summe fällig werden. Ein Trip nach New York wird am Ende stets kostspieliger als geplant.

Deshalb sollte man mindestens einen Vormittag oder Nachmittag einplanen, wo das Portemonnaie in der Tasche bleiben und man Attraktionen zum Nulltarif genießen kann. Es handelt sich bei unseren Vorschlägen nicht um drittklassige Sehenswürdigkeiten, sondern um Top-Events und Entdeckungen in Museen von Weltrang.

Einfache Küche: Aus dem Big Apple – Hot Dog New York-Style

13 kostenlose Attraktionen in New York City

Entscheidend dabei ist oft, an welchem Wochentag und zu welcher Uhrzeit der Ort aufgesucht wird. Dann öffnen sich die Türen zum Museum of Modern Art, American Museum of Natural History oder dem Zoo in der Bronx für einen Preis, den man selber frei bestimmen kann.

Und dann gibt es noch eine Palette von Möglichkeiten, die ganzjährig kostenlos sind. Dazu zählen die Parks, neue geschaffene Grünanlagen und Fußgängerzonen sowie Museen, die grundsätzlich keinen Eintritt verlangen.

Auf den folgenden Seiten der Fotostrecke zeigen wir Ihnen anhand von zwölf Beispielen, wie Sie bei Ihrem New-York-Aufenthalt bares Geld sparen können.

Wissenscommunity