VG-Wort Pixel

Beatrice Egli Wie finden Sie Angela Merkels Frisur, Frau Egli?

Bevor sie als Schlagersängerin Karriere machte, absolvierte Beatrice Egli eine Ausbildung zur Friseurin. Dem stern verriet sie, was sie vom Styling von Stars wie Helene Fischer, Lady Gaga sowie Politikern wie Angela Merkel hält.

Beatrice Egli gehört zu den wenigen Künstlern, die ihren Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" zu einer nachhaltigen Karriere genutzt haben. Seit sie 2013 mit einem vornehmlich aus Schlagern zusammengestellten Programm die Castingshow gewann, ist sie erfolgreiche Sängerin. Ihre Alben haben seither alle die Top Ten in den deutschen Charts erreicht. Zudem moderiert Egli eine erfolgreiche Abendshow im Ersten: Am kommenden Samstag, 4. Juni, begrüßt sie die Zuschauer bereits zum zweiten Mal zu ihrer Sendung "Die große Show der Träume".

Was wenige wissen: Bevor sie als Musikerin durchstartete, absolvierte eine Ausbildung zur Friseurin und war ein Jahr in diesem Beruf tätig. Grund genug, sie nach ihrer Meinung zu den Frisuren der Stars zu fragen. 

Beatrice Egli über Fischer, Bohlen und Berg

Für die Frisur ihrer Kollegin Helene Fischer äußerte sich Egli sehr positiv: Helene sei "immer top gestylt". Auch für "DSDS"-Juror Dieter Bohlen hatte sie nur nette Worte übrig: Sie habe Bohlen sehr viel zu verdanken und möge seine Haare immer gerne - "da sieht man gar nicht, dass er 60 ist."

Auch zum Styling von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Beatrice Egli eine Meinung: "Ihre Frisur ist immer umstritten, sie trägt sie aber sehr gut, sie ist ein Typ damit. Sie ist immer sehr bunt - das finde ich sehr schön", sagte sie dem stern.

Kollegin Andrea Berg nennt sie "die feuerrote Vulkanfrau": "Eine super Kollegin, seit ich denken kann, mag ich diese Löwenmähne." Zu ihrer Schweizer Landsfrau Michelle Hunziker sagte Beatrice Egli: "Kein Tattoo kann ihrer Schönheit etwas anhaben. Die Haare sitzen immer so, wie sie sitzen sollen." Und selbst an Lady Gaga, musikalisch und styletechnisch ganz anders unterwegs als sie selbst, fand sie viel Positives: "Sie ist ein Kunstobjekt. Was sie trägt, was sie macht, ist immer sehr mutig. Sie ist eine Trendsetterin."

"Die große Show der Träume" mit Beatrice Egli läuft am Samstag, 4. Juni, um 20.15 Uhr in der ARD.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker