VG-Wort Pixel

Keine gute Idee "Someone like you" und weitere beliebte Hochzeitssongs, die völlig fehl am Platz sind

Ein Hochzeitspaar tanzt umgeben von Gästen
Der Song für den Hochzeitstanz will gut ausgewählt sein
© Halfpoint / Getty Images
Auf Hochzeiten spielt Musik eine große Rolle. Viele der Songs, die sich Paare aussuchen, sind für den Anlass allerdings denkbar schlecht geeignet, wenn man einmal genau hinhört.

Hochzeiten sind Feste für die großen Emotionen – und wie könnte man große Gefühle besser ausdrücken als mit Musik? Die kommt auf Hochzeiten ständig zum Einsatz: Beim Einzug der Braut, beim Auszug des Paares, beim Tanzen auf der Party und manchmal sogar, wenn einer der Partner in Liedform der anderen Person seine Liebe versichern will.

Aber Vorsicht. Nicht jeder Song mit einer sentimentalen Melodie und vermeintlich passendem Titel eignet sich für diesen Anlass. Manche der Lieder, die immer wieder auf Hochzeiten zu hören sind, sind dort sogar völlig fehl am Platz. Auf die folgenden Stücke sollte man lieber verzichten.

1. "Hallelujah" (Leonard Cohen)

Ein Meisterwerk des großen Leonard Cohen, ein wunderschönes Lied, keine Frage. Nur für eine Hochzeit inhaltlich denkbar ungeeignet. Cohen verweist in dem Text auf die biblische Geschichte von König David, der mit seiner Nachbarin Bathseba eine außereheliche Affäre begann, ein Kind mit ihr bekam und ihren Mann töten ließ. Außerdem spielt der Text auf Delilah, die Geliebte des starken Simson an. Sie verriet das Geheimnis seiner Kraft, seine langen Haare, an seine Feinde.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

2. "I Will Always Love You" (Whitney Houston)

Vom Titel her scheint der Song perfekt für eine Hochzeit, auf der sich zwei Menschen versprechen, für immer zusammenzubleiben. Die Gesamtaussage ist aber eine ganz andere:  Zwar spielt die große Liebe in dem Lied (im Original von Dolly Parton, bekannter als Cover von Whitney Houston) durchaus eine wichtige Rolle. Allerdings bleibt sie in diesem Fall unerwidert. Eigentlich geht es um eine Trennung: "So, goodbye / Please, don't cry / We both know I'm not what you, you need." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

3. "Every Breath You Take" (The Police)

Wer diesen Song für seine Hochzeit auswählt, kann entweder kein Englisch oder hat nicht richtig zugehört. Der Text versprüht nämlich eine verstörende Stimmung, die jede:r an seinem, bzw. ihrem großen Tag tunlichst vermeiden möchte. Darin geht es nämlich um einen Stalker: "Every breath you take / Every move you make / Every bond you break / Every stop you take / I'll be watching you." Police-Frontmann Sting brachte seinen Hit mit den Schlagworten "Big Brother, Überwachung und Kontrolle" in Verbindung. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

4. "Angels" (Robbie Williams)

Noch so ein unglaublich schönes Lied, das jeder kennt und jeder mitsingen kann. Das sollte man sich aber lieber für Dorfpartys als für Hochzeiten aufsparen. Denn auch Paare, die "Angels" auf ihrer Hochzeit laufen lassen, nehmen damit quasi schon das Ende der Beziehung vorweg – mit Zeilen wie "And I feel the love is dead". Robbie Williams hat einmal verraten, dass es in dem Song tatsächlich um Engel gehe und nicht etwa um lebende Menschen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

5. "Someone Like You" (Adele)

Ex-Partner:innen auf Hochzeiten – ganz schwieriges Thema. In diese Richtung aber geht der Hit von Adele aber schon in den ersten Zeilen: "I heard that you're settled down / That you found a girl and you're married now." Eine Frau besucht darin das Haus ihres Ex-Freundes, findet es aber leer vor – der Mann hat geheiratet und ist weggezogen. Ihr bleibt nur die Erinnerung und die Hoffnung, noch einmal jemanden wie ihn zu finden. Ähnliches dürften viele schon auf Hochzeiten gedacht haben – das Paar allerdings hoffentlich nicht.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

6. "Marry You" (Bruno Mars)

Okay, vom Titel her passt der Song perfekt zu einer Hochzeit, noch besser sogar zu einem Heiratsantrag. Nimmt man den Text wörtlich, wird es allerdings schon etwas fragwürdiger. "It's a beautiful night, we're looking for something dumb to do / Hey baby, I think I wanna marry you", klingt nach keiner guten Grundlage für eine Beziehung, die ein Leben lang bestehen bleiben soll.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

7. "One" (U2)

Der Song der irischen Band wird gern für den Ringtausch gewählt. Dabei hat Sänger Bono das Lied als etwas "sehr Unromantisches" bezeichnet und den Text eher auf die Gesellschaft gemünzt: Wir sind alle verschieden, aber müssen es dennoch irgendwie schaffen, eine Einheit zu bilden. Eine große Inspiration dafür war damals die deutsche Wiedervereinigung.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Dieser Gedanke kann auch eine Ehe bereichern – Zeilen wie "Love is a temple, love the higher law / You ask me to enter, but then you make me crawl / And I can't be holding on to what you got, when all you got is hurt" wirken in dem Zusammenhang dennoch etwas befremdlich.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker