VG-Wort Pixel

Unicef-Aktion Hilfe für Kinder in der Pandemie: Familie von Bob Marley nimmt Klassiker "One Love" neu auf

Ein Graffiti in Berlin: Bob Marleys Gesicht und der Schriftzug "One Love"
Bob Marleys "One Love" steht für die Vision einer Welt in Frieden und Liebe
© Abdulhamid Hosbas / Picture Alliance
In seinem Klassiker "One Love" träumte Reggae-Legende Bob Marley von einer besseren Welt. Seine Familie legt den Song in der Corona-Pandemie neu auf, um mit den Einnahmen Kindern zu helfen.

"Eine gute Sache an Musik ist: Wenn sie dich trifft, spürst du keinen Schmerz mehr", hat Bob Marley einmal gesagt. Das Zitat wird am Anfang eines Videos eingeblendet, in dem eine neue Version seines Songs "One Love" angekündigt wird – und es passt perfekt zu dem, was die neue Aufnahme des Klassikers der Reggae-Legende bewirken soll. Seine Familie will damit Spenden für Kinder in aller Welt sammeln, die unter den Folgen des Coronavirus leiden.

Marleys Tochter Cedella, sein Sohn Stephen und sein Enkel Skip haben das Stück zu diesem guten Zweck neu aufgelegt. Die neue Version soll am 17. Juli veröffentlicht werden. Im Original wurde "One Love" im Jahr 1977 von Bob Marley und seiner Band The Wailers veröffentlicht. Seitdem gilt der Song als Symbol für den Traum, dass alle Menschen in Frieden und Liebe auf der Welt zusammenleben.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bob Marleys "One Love": Einnahmen sollen Kinder in Covid-19-Pandemie helfen

Die Einnahmen aus der Neuveröffentlichung sollen der Kampagne "Reimagine" von Unicef, dem Kinderhilfswerke der Vereinten Nationen, zugute kommen. Das Projekt soll nach Unicef-Angaben "verhindern, dass die Covid-19-Pandemie eine bleibende Krise für Kinder" wird und dafür sorgen, dass die Welt nach der Pandemie "gerechter und gleich für jedes Kind" ist.

Bob Marley starb 1981 im Alter von 36 Jahren, seine Nachfahren möchten nun seine Musik nutzen, um Bedürftigen zu helfen. "Vor mehr als 40 Jahren schrieb mein Vater 'One Love' über Einheit, Frieden und universelle Liebe in einer Zeit, als es viele Probleme auf der Welt gab", sagte seine Tochter Cedella Marley. "Selbst in einer Zeit, in der wir nicht zusammenkommen können, bleibt diese Botschaft bis heute wahr. Wir können durch diese globale Krise kommen, wenn wir mit einem Herzen und einer Liebe zusammenstehen."

Neben der Familie von Bob Marley werden an dem Lied auch Musiker aus Konflikt- und Krisengebieten mitwirken. Mit dem Geld, das durch den Song zusammenkommt, will Unicef bedürftige Kinder mit Essen und Hygieneartikeln versorgen.

Quellen:Unicef / Unicef Jamaika auf Youtube

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker