HOME

Konzert in Essen: Bei den Böhsen Onkelz herrscht jetzt Anzug-Pflicht

Band-Shirt und Jeans - bei Konzerten der Böhsen Onkelz herrscht normalerweise Festival-Dresscode. Für ein Konzert zum 35. Band-Jubiläum bittet die Band dagegen um Abendgarderobe.

Songs der Böhsen Onkelt werden auf einen Konzert in der Essener Philharmonie gespielt

Songs der Böhsen Onkelt werden auf einen Konzert in der Essener Philharmonie gespielt. Dort wird um Abendgarderobe gebeten.

Mit einem lauten Knall kehrten die Böhsen Onkelz vor knapp zwei Jahren auf die Bühne zurück. Das erste Comeback-Konzert war nach einer Stunde ausverkauft, insgesamt besuchten mehr als eine halbe Million Fans die sechs Shows am Hockenheimring. Nun drehen die Pöbel-Rocker wieder voll auf: Im vergangenen Herbst veröffentlichten die Onkelz ihre erste neue Single seit einem Jahrzehnt, für diesen Herbst ist ein neues Studioalbum angekündigt. Fest steht: Sie sind gekommen, um zu bleiben. Und der Erfolg gibt ihnen recht: Die Böhsen Onkelz sind in diesem Jahr für zwei Echos nominiert.

Böhse Onkelz in klassischem Gewand

Nun betreten die Frankfurter Rüpel-Rocker Neuland: Wie die Band am Dienstag bekanntgab, wird das 35. Bandjubiläum am 6. Mai in der Essener Philharmonie mit einem ungewöhnlichen Konzert gefeiert. Das 80-köpfige Ensemble des Bratislava Symphonie Orchesters Klassiker, mit dem die Onkelz bereits für eine CD ("Symphonien und Sonaten") im vergangenen Jahr zusammenarbeiteten, wird einige Hits der beliebten wie umstrittenen Band zum Besten geben - und zwar ganze drei Stunden lang.

Großer Wermutstropfen für die Fans: Kevin Russell, Stephan Weidner und Co. werden gar nicht auf der Bühne stehen. "Wir selbst werden ebenfalls an diesem Abend Gäste unserer eigenen Geburtstagsgala sein und das Konzert gemeinsam mit euch im Zuschauerraum genießen", heißt es in der Mitteilung der Band. Für viele Fans dürfte das eine Enttäuschung sein. Damit die nicht in abgewetzten Jeans und Schlabber-Shirts im Gewandhaus stehen, ist Abendgarderobe Pflicht. Ein Konzert mit 1800 Gästen in Anzug und Kleid - wer hätte das bei einer ehemaligen Skinhead-Band für möglich gehalten.

Abstimmung

Die Böhsen Onkelz und Klassik - eine gelungene Kombination?

Umstrittene Band mit großem Erfolg

Die Essener Philharmonie  distanziert sich ein Stück weit von dem Konzert der umstrittenen Band. Das Gala-Konzert der Böhsen Onkelz gehöre nicht zum regulären Programm, wie ein Pressesprecher gegenüber "Der Westen" erklärt. "Wir vermieten das Haus für eine große Bandbreite an Veranstaltungen - Kongresse, Jahreshauptversammlungen und eben auch Konzerte." Mit dem Veranstalter des Konzerts, der schon mit internationalen Größen wie Kiss oder David Garrett zusammenarbeitete, habe man über viele Jahre gute Erfahrungen gemacht. Deshalb sei die Show intern auch nicht diskutiert worden, heißt es in dem Artikel. Für den Veranstalter ist es die erste Zusammenarbeit mit den Onkelz.

Die Böhsen Onkelz gründeten sich im Jahr 1980, durch ihre Nähe zum Rechtsrock in den frühen 80ern haben sie bis heute in der Öffentlichkeit ein umstrittenes Image. Das erste Album "Der nette Mann" wurde 1986 indiziert. Später distanzierten sich die Mitglieder mehrfach vom Rechtsextremismus. Dann kam der große Erfolg: Das Album "Viva Los Tioz" kletterte im Jahr 1998 auf Platz eins der deutschen Albumcharts. Auch die Folgealben "Ein böses Märchen" (2000), "Dopamin" (2002) und "Adios" (2005) erklommen die Chart-Spitze. Zu den bekanntesten Songs der Band zählen "Auf gute Freunde", "Bomberpilot", "Nichts ist für die Ewigkeit" und "Nur die besten sterben jung". Knapp 20 Alben sind bisher erschienen, die Gruppe eroberte mehrmals den Spitzenplatz der deutschen Charts.

Themen in diesem Artikel