VG-Wort Pixel

Trauer um Pop-Ikone So trauert die Pop-Welt um David Bowie


Die Nachricht vom Tod David Bowies hat die Musikwelt in tiefe Trauer versetzt. Kanye West und andere Stars äußerten sich bestürzt.

Unmittelbar nach der Nachricht über den Tod des Rockmusikers David Bowie haben sich Prominente in aller Welt bestürzt geäußert. Musiker Kanye West twitterte: "David Bowie war eine meiner größten Inspirationen, so furchtlos, so kreativ."

Schauspieler Jan Josef Liefers erinnerte mit einer Textzeile aus dem Bowie-Song "Space Oddity" an den Musiker: "Am I floating ‘round my tin can far above the moon Planet earth is blue and there’s nothing I can do".

Schauspieler Russell Crowe schrieb bei dem Kurznachrichtendienst: "Ich habe deine Musik geliebt. Ich habe dich geliebt. Einer der größten Unterhaltungskünstler, der je gelebt hat."

Der Musiker Rea Garvey würdigte Bowies Werk mit diesen Worten: "Die Welt hat heute einen Helden verloren!". "Ich habe gerade einen Helden verloren", schrieb auch der britische Komiker Ricky Gervais. 

Bowie Sohn Duncan Jones, 44, schrieb bei dem Kurznachrichtendienst, er sei "sehr traurig zu sagen, dass es (die Todesnachricht) wahr ist. Ich werde für eine Weile offline sein."

Für zahlreiche Musiker war Bowie eine enorme Inspirationsquelle, etwa für den ehemaligen "Go-Betweens"-Sänger Robert Forster:

Enormously sad news to hear David Bowie has died. If only this - he was the seventies; and going as I did from twelve...

Posted by Robert Forster on Montag, 11. Januar 2016

Im Internet verbreitete sich derweil ein animiertes Gif, das den Musiker in all seinen Verwandlungen zeigt:

che/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker