Kosten Clever buchen, Geld sparen


Ein Musical-Abend ist nicht gerade billig. Wer auf den Spaß dennoch nicht verzichten möchte, tut gut daran, sich mit den verschiedenen Ermäßigungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Davon gibt es einige.

Die Veranstalter berechnen für Karten der höchsten Preisklasse an besonders gefragten Abenden bis zu 150 Euro. In dem Kartenpreis sind etwaige Getränke noch nicht bezahlt. Zum Glück lassen sich diese Kosten senken.

Buchung im Internet


Eine Sparmaßnahme, die jeder ohne Einschränkungen in Anspruch nehmen kann, sie bringt etwa fünf Prozent. Bei vier Karten zu 50 Euro macht das eine Ersparnis von ganzen acht Euro aus. Nicht einmal genug für ein Glas Sekt, für vier Personen!

Was bringen schlechtere Plätze?

Viel - Sitzplätze der untersten Kategorie kosten in etwa die Hälfte der teuersten Plätze. Beispiel: anstatt 94,39 Euro kann man sich den König der Löwen auch für 47,20 Euro ansehen. Eine deutliche Ersparnis, die mit ebenso deutlichen Abstrichen bei der Sicht erkauft wird. Natürlich gibt es Zwischenkategorien mit mehr Komfort und ebenfalls günstigem Preis.

Es muss nicht immer Samstag sein

Derjenige, dem es mehr auf die Inszenierung und weniger auf einen rauschenden Abend ankommt, sollte nicht am Wochenende buchen. Die Abendvorstellungen an Feiertagen und Wochenenden liegen preislich an der Spitze. Bei Inszenierungen während der Woche oder an Nachmittagen lassen sich bis zu 30 Prozent des Eintrittspreises sparen.

Ermäßigungen

Üblich sind Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Azubis, Zivis und Grundwehrdienstleistende, für Senioren, Behinderte und deren Begleitpersonen und sie betragen in etwa 25 % des jeweiligen Eintrittspreises. Es ist aber möglich, dass nicht für alle Vorstellungen – etwa am Samstagabend - reduzierte Karten zur Verfügung stehen.

Familien- und Kleingruppenrabatte

In der Regel profitieren Familien von den gewährten Rabatten für Schüler, Azubis und Kinder unter 12 Jahren, darüber hinaus sind weitere Familien- und Kleingruppenrabatte nicht üblich.

Reisegruppen

Busreisen sind nicht jedermanns Sache, wer aber nicht am Ort der Veranstaltung wohnt und auf eine Unterkunft angewiesen ist, sollte die örtlichen Reiseangebote genau prüfen. Im Vergleich zu den tatsächlichen Kosten einer individuellen Anfahrt und privat gebuchten Übernachtung kommen Pauschalarrangements meist deutlich billiger.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker