HOME

Videointerview mit Lang Lang: "Intime Gefühle am Klavier sind gut"

Der chinesische Pianist Lang Lang ist der Superstar im Geschäft mit der klassischen Musik. Im Interview mit stern.de verrät er, was er mit der Jugend vor hat, und warum Sex mit dem Klavier merkwürdig ist. Außerdem stellt sich der 26-Jährige dem Fingervergleich.

Von Sophie Albers

Er ist die Madonna der klassischen Musik, die Anna Netrebko am Klavier. Seit fast zehn Jahren wird der chinesische Pianist Lang Lang auf den Bühnen der Welt gefeiert.

Der 26-Jährige versucht alles, um die Jugend für die Klassik zu begeistern. Das gehe am besten mit Werbung, sagt er und ist gerade Pate eines Adidas-Turnschuhs geworden. Außerdem hat er sich mit dem deutschen Elektro-Musiker Christopher von Deylen vom Musikprojekt Schiller zusammen getan und E- mit Pop-Musik gemischt. Herausgekommen ist das Stück "Time for Dreams", das auf Lang Langs neuer CD "Dreams of China" zu finden ist und im Sommer die offizielle ZDF-Hymne zu den "Bildern des Tages" der Olympischen Spiele in Peking sein wird.

Lang Lang: "Dreams of China" (Universal)

Themen in diesem Artikel