VG-Wort Pixel

Heavy-Metal-Festival Wacken findet dieses Jahr im Netz statt - und diese Bands sind mit dabei

Wacken World Wide
Das Wacken Open Air fällt in diesem Jahr aus - auf Musik müssen die Metal-Fans dennoch nicht verzichten.
© Carsten Rehder / DPA
Wegen Corona fällt Wacken dieses Jahr aus? Von wegen! Anstelle des Open-Air-Festivals gibt es das Wacken World Wide live im Netz - mit diesen Künstlern.

Die Enttäuschung war groß, als sich abzeichnete, dass das Wacken Open Air erstmals in seiner 30-jährigen Geschichte nicht stattfinden wird - die Corona-Pandemie macht ein Musikfestival mit mehr als 80.000 Teilnehmern unmöglich. Doch die Veranstalter haben an einer Ersatzlösung gearbeitet, mit der sie noch mehr Fans erreichen wollen: das Wacken World Wide, ein virtuelles Musikfestival. Nicht weniger als das größte Wacken aller Zeiten kündigen sie an.

Stattfinden soll es an dem ursprünglich für das Open-Air-Festival geplanten Zeitraum von 29. Juli bis zum 1. August, dazu wird es für alle Fans kostenlos übertragen. Im Netz wird es unter wacken-world-wide.com abrufbar sein. Dazu auf der Website und in der App von MagentaMusik 360 und auf MagentaTV.

Wacken Word Wide sendet von verschiedenen Digitalbühnen

Das Line-up kann sich sehen und hören lassen: Bislang zugesagt haben Sabaton, Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator, Hämatom und Beyond The Black. Sie alle werden exklusiv auf den unterschiedlichsten Digitalbühnen auftreten. Die Spielstätten reichen von außergewöhnlichen Orten unter der Erde über spektakulären Autokino-Shows bis hin zu Locations vom anderen Ende der Welt. 

Gähnende Leere in Wacken

Mittlerweile ist auch bekannt, wer das Digitalfestival eröffnen wird. Am Mittwoch dabei sein werden: die legendäre HipHop-Combo Body Count feat. Ice-T, die Metal-Band-Rage, Doro, Anthrax, Motor Sister, Long Distance Calling, Rise of Mictlan und die deutsche Band Eskimo Callboy - mit dem aus dem Dschungelcamp und der "Bachelorette" bekannten Schlagzeuger David Friedrich.

Eine große Bandbreite an Künstlern - da sollte für die meisten etwas dabei sein. Möglicherweise dürfte das Wacken World Wide damit den Schmerz lindern über das entgangene Open Air. Allen Fans sei dies ein Trost: Dosenbier schmeckt auch vor dem heimischen Fernseher.

Mehr auf der Homepage: https://wacken-world-wide.com/

Lesen Sie auch:

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker