VG-Wort Pixel

Zerstörte Kathedrale Vor einem Jahr brannte Notre-Dame: So sieht die Kirche heute aus

Sehen Sie im Video: Ein Jahr nach dem Brand: So sieht Notre-Dame heute aus.


Feuer-Inferno in der Pariser Kirche Notre-Dame: Am 15. April 2019 brennt die weltberühmte Kathedrale. Die Auswirkungen des Feuers sind verheerend. Der Dachstuhl und das Bleidach werden zerstört, der größte Turm in der Mitte stürzt ein. Viele Kunstwerke kann die Feuerwehr glücklicherweise retten. Seitdem läuft der Wiederaufbau auf Hochtouren. Ein Jahr nach dem Brand: So sieht die Kathedrale heute aus
Ein Jahr danach ragt das riesige Baugerüst noch in den Himmel. Viele Schäden sind immer noch nicht vollständig erfasst. Vor dem Brand angefertigte Laser-Scans der Notre-Dame zeigen, wie die Innenarchitektur der Kathedrale im Originalzustand aussieht. Die Aufnahmen sollen nun Aufschluss darüber geben, wie stark die Beschädigungen tatsächlich sind. Es sind auch Fortschritte zu erkennen: Das Gewölbe der Notre Dame ist mittlerweile mit Holz verstärkt und das Dach durch Planen bedeckt.
Seit Mitte März ruht die Baustelle aufgrund der strikten Corona-Maßnahmen in Frankreich. Frühestens in 2021 soll es weitergehen. Experten vermuten, dass der Wiederaufbau länger als die von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angedachten fünf Jahre andauern wird.
Mehr
Erinnerungen an einen rabenschwarzen Tag: Vor einem Jahr brannte die weltberühmte Pariser Kathedrale Notre-Dame. Seitdem läuft der Wiederaufbau auf Hochtouren. Wie sieht die Kirche heute aus?


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker