HOME

Ozzy Osbourne: Er bietet 25.000 Dollar für geklaute Gitarren

Ozzy Osbourne unterstützt die Familie seines verstorbenen Freundes Randy Rhoads mit 25.000 US-Dollar als Belohnung für gestohlene Gitarren.

Ozzy Osbourne hofft, dass die gestohlenen Gitarren bald wieder zurückkehren

Ozzy Osbourne hofft, dass die gestohlenen Gitarren bald wieder zurückkehren

Über viele Jahre begleitete Randy Rhoads (1956-1982) den Gesang von Ozzy Osbourne (71, "Dreamer") mit der Gitarre. Bis er 1982 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Nun setzt sich Osbourne nach einem Diebstahl für die Familie seines verstorbenen Freundes ein und lobt eine Belohnung von 25.000 US-Dollar (ca. 22.600 Euro) für gestohlene Gitarren aus.

Vor Kurzem brachen unbekannte Täter in die Musonia School of Music in Kalifornien ein und stahlen einige Musikinstrumente. Dazu zählten auch zwei Gitarren von Rhoads, die dort aufbewahrt wurden, sowie eine Trompete seiner Mutter, die die Schule jahrelang leitete.

Osbourne spricht von "unersetzlichen" Erinnerungen

Für die Familie ein herber Verlust, wie Osbourne in einem Statement bei Instagram schreibt: "Wie ihr euch vorstellen könnt, sind die Gegenstände, die gestohlen wurden, einschließlich der ersten elektrischen Gitarre von Randy, für die Rhoads-Familie unersetzlich."

Um die Chance auf Rückgabe der Gitarren zu erhöhen, hat sich Osbourne kurzerhand dazu entschieden, eine Belohnung von 25.000 US-Dollar bereitzustellen. Sollten Rhoads' Gitarren zurückkehren, wären die Musikinstrumente, mit denen er die Akkorde für die Osbourne-Alben "Blizzard of Ozz" und "Diary of a Madman" einspielte, wieder im Familienbesitz.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.