HOME

stern-DISKUTHEK: Cannabis legalisieren? Stimmen Sie ab!

In der stern-DISKUTHEK haben Befürworter und Gegner über eine Cannabis-Legalisierung in Deutschland diskutiert. Was ist Ihre Meinung zu dem Thema? Stimmen Sie ab!

Legalisierung von Cannabis? Die DISKUTHEK-Talkrunde

Georg Wurth (Deutscher Hanfverband) (l.), Sebastian Fiedler (Bund Deutscher Kriminalbeamter), Wiebke Winter (Junge Union) und Dominik Forster (Ex-Junkie und Autor) diskutieren über die Legalisierung von Cannabis 

Seit einigen Jahren wird in Deutschland über die Möglichkeit diskutiert, Cannabis zu legalisieren. Andere Länder sind in dieser Frage bereits vorgeprescht. Etwa Kanada oder einige Bundesstaaten der USA: Sie haben die Droge zur kontrollierten Abgabe freigegeben. Auch bei uns eine Option?

Über diese Frage haben in der stern-DISKUTHEK Sebastian Fiedler, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband, Wiebke Winter von der Jungen Union Bremen und Ex-Junkie Dominik Forster diskutiert. 

Fiedler und Winter sind strikte Gegner einer Legalisierung. Für sie ist Cannabis vor allem eine gesundheitsgefährdende Droge, die unbedingt verboten bleiben sollte. Das Argument der Befürworter einer Legalisierung, viele Cannabis-Konsumenten hätten keine gesundheitlichen Probleme, bezeichnet Fiedler in der DISKUTHEK als "absurd". Für ihn sind solche Aussagen "so ähnlich wie Klimaleugnung".

Warum ist Alkohol erlaubt und Cannabis nicht? 

Georg Wurth und Dominik Forster geben durchaus zu, dass der Cannabis-Konsum zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Doch Alkohol oder Tabak hätten ebenfalls gesundheitliche Risiken, seien aber trotzendem legal, argumentieren die Befürworter einer Legalisierung. "Komisch, dass vom Staat gesagt wird, wenn du dich berauschen willst, musst du Alkohol nehmen, Cannabis darfst du nicht, dann wirst du verfolgt", so Wurth.

Die Gegner der Legalisierung lassen dieses Argument nicht gelten. Die Erfahrung mit Alkohol und Tabak hätten gezeigt, wie gravierend die Probleme sein können, die aus dem Konsum entwachsen, meint Winter. "Da müssen wir nicht noch ein Fass aufmachen!" 

Anstatt einer Legalisierung der Droge, sollte man die Verfolgung der Konsumenten stoppen, fordert Fiedler. Derzeit ist der Besitz von Cannabis illegal - auch wenn es sich um geringe Mengen handelt. 

Cannabis legalisieren? Stimmen Sie ab!

Sollte man also auf eine Legalisierung verzichten und stattdessen die Konsumenten entkriminalisieren? Oder ist Cannabis nicht gefährlicher als Alkohol oder Tabak und sollte genauso legal erhältlich sein? Stimmen Sie hier ab! Teilen Sie uns Ihre Meinung zu dem Thema mit. Und sagen Sie uns auch, ob die Befürworter oder die Gegner der Cannabis-Legalisierung in der stern-DISKUTHEK die besseren Argumente hatten: 

Die ganze DISKUTHEK-Folge sehen auf youtube.com/stern und hier auf stern.de.

Mehr Infos zur stern-DISKUTHEK finden Sie hier.

ivi