HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Donnerstag

In "Jenny - echt gerecht!" (RTL) muss die Anwältin ihren Ex von einem schlimmen Verdacht befreien. Bei "Schlag den Besten" (ProSieben) spielen zwei Allround-Talente um 50.000 Euro. Später droht den "Drei von der Müllabfuhr" (NDR) der Jobverlust durch einen Roboter.

"Jenny - echt gerecht!: Ein Lehrer unter Verdacht": Jenny (Birte Hanusrichter) wird von Max (August Wittgenstein) beim Träumen

"Jenny - echt gerecht!: Ein Lehrer unter Verdacht": Jenny (Birte Hanusrichter) wird von Max (August Wittgenstein) beim Träumen erwischt

20:15 Uhr, RTL, Jenny - echt gerecht!: Ein Lehrer unter Verdacht, Anwaltsserie

Jenny (Birte Hanusrichter) steht unter Schock: Theo (Simon Böer), der Vater ihrer Tochter Matilda (Anna Büttner), soll eine Schülerin geschwängert haben. Wiederholt sich etwa ihre eigene Geschichte? Während das Mädchen schweigt, will ihre Mutter Theo hinter Gittern sehen. Als auch noch ein angebliches Beweisvideo von einer Schulparty auftaucht, scheint Theos Schicksal besiegelt. Jenny und Max (August Wittgenstein) versuchen mit Hochdruck, den wahren Vater des Kindes ausfindig zu machen.

20:15 Uhr, ProSieben, Schlag den Besten, Spielshow

Wer überzeugt im großen Duell bei "Schlag den Besten"? In der neuen ProSieben-Showreihe treten zwei Allround-Talente in verschiedenen Spielen gegeneinander an. Dabei geht es um Wettkampf und Fitness, um Köpfchen und Geschick. Dem Gewinner winken 50.000 Euro und noch viel mehr: Der Sieger oder die Siegerin darf in der darauffolgenden Show wieder antreten - und kann erneut gewinnen. Elton moderiert, am Kommentatoren-Mikro sitzt Ron Ringguth.

20:15 Uhr, ZDF, So einfach stirbt man nicht, Familiendramödie

Als Kurt Lehmann (Michael Gwisdek) einen Herzinfarkt in seiner Wahlheimat Mallorca erleidet, reisen seine drei Töchter Lotte (Ursula Karven), Steffi (Anja Schiffel) und Rebecca (Sandra Borgmann), auf die Baleareninsel, um sich von ihrem sterbenden Vater zu verabschieden - und nicht zuletzt auch, um das beträchtliche Erbe anzutreten. Auch Kurts Frau Renate (Michaela May) möchte mit ihrem Mann ins Reine kommen und ihr Gewissen erleichtern: Noch während Kurt im Koma liegt, beichtet sie ihm, dass ihr jüngstes Kind Rebecca nicht seine, sondern die Tochter eines anderen Mannes ist.

22:00 Uhr, NDR, Die Drei von der Müllabfuhr: Dörte muss weg, Komödie

Werner (Uwe Ochsenknecht), Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Daniel Rodic) sind ein eingespieltes Trio bei der Berliner Müllabfuhr. Werner, von allen liebevoll "Käpt'n" genannt, ist schon lange dabei und eine echte Führungspersönlichkeit - einer, der sagt, wenn ihm was nicht passt. Das kommt besonders bei seinem Vorgesetzten Dorn (Rainer Strecker) - einem ehemaligen Müllmann, der es in die Chefetage geschafft hat - nicht immer gut an. Was noch keiner ahnt: Dorn plant Modernisierungsmaßnahmen.

22:25 Uhr, 3Sat, Zwielicht, Justiz-Psychothriller

Schuldig oder unschuldig? Für den gerissenen Chicagoer Anwalt Martin Vail (Richard Gere) ist diese Frage Nebensache. Wichtig ist allein, welchen Nutzen ein Fall für seine Karriere hat. Gierig nach Publicity übernimmt Vail die Verteidigung des mittellosen, sympathischen Ministranten Aaron Stampler (Edward Norton). Der steht im Verdacht, den Erzbischof von Chicago auf bestialische Weise ermordet zu haben. Vail nimmt sich vor, die Unschuld des Jungen zu beweisen.

SpotOnNews