VG-Wort Pixel

Rekordquote für Stuttart-"Tatort" Sind Lannert und Bootz beliebter als Thiel und Boerne?


10,41 Millionen Zuschauer sahen am Sonntag den Stuttgart-"Tatort" - so viele wie nie zuvor. Damit sind Lannert und Bootz auf dem besten Weg, die Münsteraner Ermittler Thiel und Boerne einzuholen.

So erfolgreich war ein Stuttgart-"Tatort" mit den Ermittlern Sebastian Bootz (Felix Klare) und Thorsten Lannert (Richy Müller) noch nie: 10,41 Millionen Zuschauer schalteten am Sonntagabend um 20.15 Uhr die aktuelle Folge "Eine Frage des Gewissens" ein, in der Lannert während eines Überfalls einen der Täter erschoss. Der Marktanteil betrug hervorragende 29,0 Prozent. Auch in der jüngeren Zielpgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der "Tatort" mit 3,27 Millionen Zuschauern und 23,8 Prozent Reichweite klar vorn.

Damit bewiesen die beiden Stuttgarter Ermittler ihre ansteigende Beliebtheit beim Publikum und holten nach 2013 zum zweiten Mal mehr als zehn Millionen Zuschauer. Eine beachtliche Zahl: Denn als die beiden 2008 anfingen, lagen sie in den ersten drei Folgen jeweils unter als acht Millionen.

Münsteraner Ermittler liegen klar vorn

Bis die Schwaben allerdings die unangefochtenen "Tatort"-Platzhirsche Thiel und Boerne aus Münster einholen, ist es noch ein weiter Weg: Die von Axel Prahl und Jan Josef Liefers gespielten Ermittler holten zuletzt stabil über zwölf Millionen Zuschauer - mit starker Tendenz zur 13. Bis dahin wird Lannert noch einige Geiselnehmer erschießen und sein Kollege Bootz noch viel Bier in seine Kehle herunterspülen müssen, um den Wert der Münsteraner Streithähne zu erreichen. Immerhin: Die Stuttgarter haben es damit in die Größenordnung eines Til Schweiger geschafft, ihn sogar überholt: Mit seinem zweiten Fall erreichte der von Schweiger gespielte Nick Tschiller nur noch 10,21 Millionen Menschen - deutlich weniger als die gestrige "Tatort"-Folge "Eine Frage des Gewissens".

In der bisherigen Jahresbilanz der Marktanteile liegt das ZDF allerdings mit 13,3 Prozent noch immer vor der ARD, die mit 12,6 Prozent Rang zwei belegt. Dahinter der private Marktführer RTL mit 10,4 Prozent. Sat.1 kommt auf 8,1 Prozent, ProSieben auf 5,5 Prozent, Vox auf 5,2 Prozent.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker