HOME

"Wer wird Millionär?"-Promi-Special: Sophia Thomalla über ihren Freund Loris Karius: "Er will Helene Fischer nicht auf meiner Haut"

Sie saß hibbelig auf dem Ratestuhl: Sophia Thomalla gehörte am Montagabend zu den Promi-Kandidaten bei Günther Jauchs "Wer wird Millionär?". Die 29-Jährige erspielte 125.000 - und plauderte aus dem Nähkästchen über ihre Beziehung zu Loris Karius.

Sophia Thomalla fiebert bei "Wer wird Millionär?"

Sophia Thomalla fiebert bei "Wer wird Millionär?"

MG RTL D

Sie saß zum ersten Mal auf dem Ratestuhl von "Wer wird Millionär?": Sophia Thomalla nahm am Montagabend zusammen mit Ex-Beachvolleyballer Julius Brink, TV-Koch Tim Mälzer und Smudo von den Fantastischen Vier an der Promi-Ausgabe der Quizshow teil. "Oh Gott oh Gott, mir geht’s gar nicht gut. Ich hab so einen Respekt vor Ihnen, vor der Sendung und den Herrschaften, die vor mir dran waren", verriet sie Moderator Günther Jauch zu Beginn der Show aufgeregt. Doch trotz ihrer Nervosität kämpfte sich Thomalla Runde für Runde bis zur 125.000-Euro-Frage.

Video aus dem Archiv: Thomalla löst Wette ein und gibt Stichtag für Helene-Fischer-Tattoo bekannt

Post auf Instagram: Thomalla löst Wette ein und gibt Stichtag für Helene-Fischer-Tattoo bekannt

"Wo findet man häufig eine sogenannte Schrumpfkapsel?", wollte Jauch von der 29-Jährigen wissen. Die Antwortmöglichkeiten: A: Weinflasche, B: Autoreifen, C: Kondom oder D: Kastanie. Thomalla wusste die richtige Antwort nicht und hatte nur noch ihren Telefonjoker übrig. "Ich rufe Silvio Heinevetter an", sagte sie, denn der Freund ihrer Mutter kenne sich "mit Saufen" aus, scherzte sie. Tatsächlich tippte Heinevetter sofort auf die Weinflasche. Er sei sich "relativ sicher", sagte der 34-Jährige. Thomalla vertraute ihrem Joker und nahm A: Weinflasche. "Ich werde Heine umbringen, häuten und die Beine brechen, wenn das falsch ist." Doch A war richtig - Thomalla stand damit bei 125.000 Euro.

Sophia Thomalla verrät, was Loris Karius nicht sehen will

Zwischendurch hatte Günther Jauch eine private Frage an die Schauspielerin. Er erinnerte an ein Instagram-Posting von Thomalla. Damals hatte sie versprochen, sich bei 200.000-Likes ein Helene-Fischer-Tattoo stechen zu lassen. Bis heute habe sie ihr Versprechen nicht eingelöst, bestätigte Thomalla - und verriet auch warum. "Mein Freund hat gesagt, er will Helene Fischer nicht auf meiner Haut sehen", sagte sie. Gemeint ist damit Fußball-Torwart Loris Karius, der vom FC Liverpool an Beşiktaş Istanbul ausgeliehen ist. Auf Jauchs Hinweis, dass sie das Tattoo ja an versteckter Stelle stechen lassen könne, entgegnete Thomalla: "Wo soll das denn sein?"

View this post on Instagram

Twins on holidays 😍

A post shared by S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) on

Die Sendung war aufgezeichnet. Derzeit verbringt das Paar gemeinsame Ferien auf Mykonos. Am Sonntag veröffentlichte Thomalla ein Foto auf Instagram, das beide auf einem Boot Arm in Arm zeigt. Sie schrieb dazu: "Zwillinge im Urlaub."

Sophia Thomalla scheitert bei 500.000 Euro – hätten Sie's gewusst?

    Wer bei der Partnersuche gezielt mit Dresdnern und Leipzigern anbandelt, flirtet nach der Devise "Ich ..."?

    Sophia Thomalla

    Sophia Thomalla als Kandidatin beim "Wer wird Millionär? Prominenten Special"

    TV Now

    Erst bei der 500.000-Euro-Frage war für Thomalla Schluss. "Welche Tiere können über Kilometer hinweg im für Menschen kaum hörbaren Infraschallbereich kommunizieren?", wollte Jauch wissen. Zur Auswahl standen Fledermäuse, Ameisen, Elefanten und Pinguine. Thomalla wusste die Antwort nicht und entschied sich dafür, aufzuhören. Ihren Gewinn von 125.000 Euro spendete sie an die Organisation "Ein Herz für Kinder". Eine weise Entscheidung. Hätte sie weiter geraten, hätte sie auf Fledermäuse getippt. Doch Elefanten wäre richtig gewesen.

    mai
    kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
    hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(