HOME

"Wer wird Millionär": Hamburger erzockt 500.000 Euro bei Jauch

Richtig knifflig war es bei der 125.000 Euro Frage, am Ende reichte es für den Hamburger Klaas Flechsig zu 500.000 Euro bei "Wer wird Millionär". Von der Millionen-Antwort ließ er zu Recht die Finger.

Klaas Flechsig aus Hamburg ist Günther Jauchs 56. Halbmillionär: Der 36-jährige Angestellte des Suchmaschinenbetreibers Google ließ sich am Montagabend bei der Doppelfolge des Ratespiels "Wer wird Millionär?" sogar die Eine-Million-Euro-Frage stellen. Sie lautete: "Welcher Staat hält mit insgesamt über 22 000 Kilometern Landgrenze zu seinen Nachbarstaaten den "Weltrekord"?" A: China, B: Brasilien, C: USA, D: Russland. Die richtige Antwort lautete China. Flechsig tendierte zu Russland, ging aber kein Risiko ein und verzichtete auf die Antwort, so dass ihm 500 000 Euro sicher waren.

Zuvor wusste Flechsig unter anderem, was eine Smaragdzahl ist (dient zur Abschreckung von Geldfälschern) und dass es im Vatikan die weltweit wohl meistbesuchte Apotheke gibt. Bei dieser Frage, es ging um 125.000 Euro, zockte der Hamburger sich zur richtigen Antwort.

Von dem Gewinn will Flechsig laut RTL seine Wohnung renovieren, edlen Wein kaufen und eine Afrikareise unternehmen.

kng/DPA / DPA