VG-Wort Pixel

"Bares für Rares" Bis 10.000 Euro – Geschenk fürs Tapezieren entpuppt sich als Meisterwerk

Albert Maier untersucht im Studio von Bares für Rares das Gemälde
"Bares für Rares"-Experte Albert Maier gerät ins Schwärmen: Dieses Gemälde ist für ihn ein Meisterwerk.
© ZDF
Bei "Bares für Rares" steht ein Gemälde zum Verkauf. Das Bild war einst ein Geschenk, inzwischen ist es ein kleines Vermögen wert.

Er will den "alten Schinken" loswerden: Michael Vetter aus Stuttgart kommt mit einem Gemälde zu "Bares für Rares". "Das habe ich von meinem Vater geerbt. Der hat es in den 50er Jahren zum Dank fürs Tapezieren von einer Freundin bekommen", sagt der 61-Jährige in der ZDF-Trödelshow. Heute würde man für den Gegenwert vermutlich ein ganzes Schloss tapezieren können.

"Dieses Gemälde spricht für sich", sagt "Bares für Rares"-Experte Albert Maier und schwärmt: "Das ist ein Meisterwerk." Dargestellt sei ein Bakchant – der Teilnehmer einer Orgie in der griechischen Mythologie. Zuzuschreiben sei das Gemälde, das vor 1850 entstand, dem Hamburger Maler Hermann Steinfurth, der den Holländer van Dyck zum Vorbild hatte. "Deswegen ist es auch so fantastisch." Die Qualität des Gesichts des dargestellten Mannes sei sensationell und tiefgründig. "Das spricht für sich."

"Bares für Rares"-Experte hat gute und schlechte Nachricht

Beim Wunschpreis ist Besitzer Vetter unsicher. Eine Bekannte habe behauptet, allein der Rahmen sei zwischen 6000 und 10.000 Euro wert. Doch Horst Lichter grätscht dazwischen. "Das glaube ich nicht, denn der ist kaputt", sagt er empört. Albert Maier schätzt den Wert des Originalrahmens auf 1000 Euro – "höchstens". Doch die Überraschung kommt beim Gemälde. "Für sowas gibt es wohlhabende Kunden." Deswegen seien 8000 bis 10.000 Euro realistisch. Doch was sind die Händler bereit zu zahlen?

"Wahnsinn", schwärmt Elke Velten-Tönnies. Doch die Gebote starten mit 500, 1000 und 1100 Euro verhalten. Bei 3000 Euro nennt Besitzer Vetter die Expertise: "Es geht hoch bis zum fünfstelligen Bereich." Susanne Steiger und Wolfgang Pauritsch überbieten sich gegenseitig. Bei 6660 Euro steigt Pauritsch aus. Der schöne Jüngling geht an Steiger. "Ich konnte ihm einfach nicht widerstehen."

Verkäufer Vetter ist ebenfalls glücklich und freut sich über die stattliche Summe.

Lesen Sie auch:

Quelle: "Bares für Rares" vom 2. September 2021. Neue Folgen der Trödelshow mit Horst Lichter gibt es von Montag bis Freitag um 15.05 Uhr im ZDF und vorab in der Mediathek zu sehen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker