VG-Wort Pixel

Bekannt aus "Schwiegertochter gesucht" Beate bekommt eigene Dokusoap


Sie ist der Kultkandidat bei "Schwiegertochter gesucht": Seit 2009 sucht Beate bei der Kuppelshow den Mann fürs Leben - bislang ohne Erfolg. RTL will ihr nun mit einer eigenen Dokusoap helfen.

Diese Frau ist wirklich hartnäckig. Seit sie im Winter 2009 erstmals in der RTL-Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht" auftauchte, hat Beate Fischer unzählige Anläufe unternommen, einen passenden Mann zu finden. Sie versuchte wirklich alles: überraschte die Männer mit romantischen Picknicks, backte leckere Kuchen, verschenkte Schlüssel zu ihrem Herzen und las kitschige Gedichte vor. Das führte immerhin zu einem Heiratsantrag, doch irgendwie hat es nicht sollen sein.

So ist Beate weiter auf der Suche nach dem passenden Topfdeckel. Und da viele Zuschauer die gemütliche Westerwalderin ins Herz geschlossen haben, will RTL ihr ein weiteres Podium verschaffen und spendiert ihr eine eigene Doku-Soap.

45.000 Facebook-Fans

"Leider hat es mit Beate und der Liebe bisher nicht geklappt. Neben ihrer Teilnahme bei 'Schwiegertochter gesucht' plant RTL deshalb eine Dokusoap, in der sie mit Mama Irene Lebenserfahrungen für die Suche nach Mr. Right sammeln können", sagte eine Sendersprecherin der "Bild"-Zeitung. Genaueres konnte der Sender auf Anfrage noch nicht verraten. Doch die Fans können sich freuen: Sie bekommen bald mehr von ihrer Beate.

Die Frau aus dem Westerwald hat sich in den vergangenen Jahren zum Aushängeschild der von Vera Int-Veen moderierten Sendung gemausert und ist seit der dritten Staffel 2009 bis heute fast immer dabei gewesen. Auch 2015 ist sie wieder dabei. Denn Beate bringt Quote. Allein die Facebook-Fanpage hat fast 45.000 Mitglieder. Mit der angekündigten Dokusoap will RTL aus ihrer Prominenz offenbar weiter Kapital schlagen. Zu befürchten bleibt allerdings, dass eine am Ende wieder mit leeren Händen dastehen wird: Beate.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker