VG-Wort Pixel

"Circus HalliGalli" Darum mussten Justin Timberlake und Anna Kendrick in den Keller

Anna Kendrick, Justin Timberlake
Anna Kendrick und Justin Timberlake im "Circus HalliGalli"-Keller.
© facebook.com/CircusHalliGalli
Bei "Circus HalliGalli" waren die Hollywoodstars Justin Timberlake und Anna Kendrick zu Gast - doch der rote Teppich wurde für die beiden nicht ausgelegt, im Gegenteil. Joko und Klaas verfrachteten die Promis in den Keller. Das hatte seinen Grund.

Sie waren als Stargäste der aktuellen Folge von "Circus HalliGalli" angekündigt: Die Hollywoodschauspieler Justin Timberlake und Anna Kendrick besuchten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf am Montag in ihrer Show. Doch während Popstar Robbie Williams kürzlich noch auf dem Sofa im Studio vor Live-Publikum Platz nahm, bekamen die Leute vor Ort in Berlin dieses Mal die Promis nicht zu Gesicht.

Stattdessen stieg Joko Winterscheidt durch eine Klappe im Boden eine Treppe hinunter - und traf im Keller auf Timberlake und Kendrick. Auf engstem Raum führte er ein Interview mit den beiden, ließ sie Werbung für ihren aktuellen Film "Trolls" machen und brachte ihnen das sitzende Tanzen - das Ditting, eine Mischung aus Dancing und Sitting - bei.

"Krass, wie anders meine Brille da unten wirkt", scherzte Winterscheidt, als er mit einem anderen Gestell auf der Nase zurück ins Studio kletterte. Ganz offensichtlich war das Interview zu einem anderen Zeitpunkt aufgezeichnet worden. Aber warum der Gag?

Kendrick und Timberlake waren vor fünf Monaten wegen "Trolls" in Berlin

Auf Anfrage bei Pro Sieben teilte der Sender mit, dass die Zuschauer die Show genau für solche Formate wie das Keller-Interview lieben. "Da gibt es unter anderem das unnötig komplizierte Interview, das gesungene Interview oder eben das Keller-Interview. Je nach Terminkalender der Hollywood-Stars öffnen wir die Kellertür manchmal zu besonderen Zeiten exklusiv. Und manchmal eben erst in der Show. Im Keller waren unter anderem schon Pharell Williams, Jennifer Lawrence, Justin Bieber, Bob Odenkirk, 50 Cent, Quentin Tarantino, Steve-O, Ben Stiller und Owen Wilson", sagte ein Sprecher dem stern.

Wann genau das Interview aufgezeichnet wurde, wollte der Sender nicht verraten. Denn Kendrick und Timberlake waren für den Animationsfilm "Trolls" bereits im Mai in Deutschland unterwegs, der Film startet jedoch erst diese Woche hier. Gut möglich, dass das aufgezeichnete Interview seit fünf Monaten bei ProSieben im Keller lag.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker