VG-Wort Pixel

Kindermädchen-Serie Fran Fine: Was wurde eigentlich aus "Die Nanny"-Star Fran Drescher?

Sehen Sie im Video: Was wurde aus "Die Nanny"-Star Fran Drescher?








Ihre erste kleine Rolle hatte Drescher 1977, im Alter von 20 Jahren, in dem Musikfilm „Saturday Night Fever". Die Rolle ihres Lebens erhielt Fran 1993: Sechs Jahre lang spielte sie "Fran Fine" in der TV-Serie „Die Nanny". Aber Drescher prägte die Serie nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera, sie war Hauptdarstellerin, Autorin und Produzentin zugleich. 1999 bedeutete nicht nur das Ende von „Die Nanny", auch Frans Ehe mit Jugendfreund Peter Marc Jacobson wurde nach 23 Jahren geschieden. Von 2014 bis 2016 war Fran mit dem Unternehmer Shiva Ayyadurai verheiratet. Beide Ehen der „Nanny" blieben kinderlos. Im Jahr 2000 konnte ein Tumor in ihrer Gebärmutter ohne Chemotherapie erfolgreich entfernt werden. Ihre Erfahrung beschrieb Drescher in ihrem Buch "Cancer Schmancer". 2007 gründete sie die gleichnamige Bewegung, ihr Ziel: Frauen dazu anzuregen, an der Krebsfrüherkennung teilzunehmen. Mit ihrem Ex-Mann Peter Jacobson entwickelte Fran die Sitcom "Happily Divorced", 2013 wurde die Serie nach zwei Staffeln eingestellt. Zwar war Fran Drescher bis heute nahezu durchgehend in Film- oder TV-Rollen zu sehen, doch an ihren einstigen Erfolg als "Die Nanny" kam Fran Drescher nie wieder heran.
Mehr
„Die Nanny" gehörte in den 90er-Jahren zu den beliebtesten Sitcoms der Welt. Sie wurde in über 100 Ländern ausgestrahlt. Mit der Rolle des charmanten und schrillen Kindermädchens „Fran Fine" erlangte Fran Drescher internationalen Ruhm.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker