VG-Wort Pixel

Dschungelcamp Jasmin Herren: Wie sie von Willis Tod erfahren hat und was die Ursache war

Jasmin Herren Willi Herren
Im Dschungelcamp sprach Jasmin Herren über die Todesursache von Willi Herren
© Christoph Hardt/Geisler-Fotopress / Picture Alliance
Im Dschungelcamp hat Jasmin Herren verraten, welche Substanzen Willi Herren zum Verhängnis wurden – und dass sie am Tag seines Todes bereits ein schlechtes Bauchgefühl hatte. 

Willi Herrens Tod erschütterte im vergangenen Jahr nicht nur die Fans vom Trash-Fernsehen, das der Schauspieler in den vergangenen Jahren mehr und mehr für sich entdeckt hatte. Über seine langjährigen Drogenprobleme wusste man Bescheid und doch war der plötzliche Tod Herrens ein Schock. 

Dschungelcamp: Jasmin Herren spricht über Tod von Willi Herren

Im Dschungelcamp hat seine Witwe Jasmin Herren am Montag darüber gesprochen, wie sie vom Tod ihres Mannes erfahren hat. Das Gespräch nahm seinen Lauf, als Kandidatin Linda Nobat die Runde fragte, ob jemand schon Erfahrungen mit Drogen gemacht habe. Jasmin Herren verneinte dies, erzählte, dass sie nur mal einen Joint geraucht habe. "Was viel schlimmer ist als dieser ganze Quatsch, sind die Benzodiazepine, das heißt: Valium", erklärte sie daraufhin. "Jeder Arzt verschreibt dir diesen Scheiß. Und das ist ja auch, woran Willi gestorben ist", sagte sie. Bisher war über die Todesursache des Schauspielers nur wenig bekannt. 

Dass es ihm schlechter ginge, darüber war sich die 43-Jährige offenbar im Klaren. "Ich wusste, wen ich heirate und ich wusste, dass das eine Krankheit ist. Ich habe diese Krankheit nicht akzeptiert, aber ich habe gemeinsam mit ihm beschlossen dagegen zu kämpfen. Und er war auf einem wirklich guten Weg. Leider haben wir es trotzdem nicht geschafft. Ich habe ja noch einen Tag vorher mit ihm telefoniert und gedacht, er hat es im Griff, er ist am Runterfahren", verriet sie ihren Co-Stars. 

Giulia Siegel und Willi Herren

"Ich hatte ein Bauchgefühl"

Auf Nachfrage von Filip Pavlovic offenbarte Herren außerdem, dass sie bereits geahnt habe, dass etwas passiert sei. "Ich hatte ein Bauchgefühl und bin morgens um sieben aufgewacht. Ich habe eine WhatsApp-Gruppe mit den Nachbarn und die schrieben, vor der Tür stehen Krankenwagen und die Feuerwehr", erklärte sie. Sie habe ihre Managerin gebeten, nachzuschauen. "Und dann kam der Anruf meiner Managerin und ich sagte: 'Du willst mir sagen, dass mein Mann tot ist, richtig?' Sie sagte 'Ja', und dann war bei mir Blackout", erklärte Jasmin Herren. 

Um seine Persönlichkeitsrechte zu schützen, war bisher wenig über den Tod von Willi Herren bekanntgegeben worden. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker