HOME

Stern Logo Dschungelcamp

TV-Schnellkritik

Dschungelcamp, Tag 4: Lothergate! Kader zeigt uns den Stinkefinger

Die Teams wurden wieder in einem Camp vereint. Doch statt Freude beherrscht Frust die Einheitsfeierlichkeiten. Und Kader Loth? War wie immer auf der Verliererstraße - und machte ihrem Unmut Luft.

Von Mark Stöhr

Dschungelcamp 2017 -  Kader Loth

Im Dschungelcamp liegen die Nerven blank: Kader Loth zeigt den Stinkefinger.

Kaum sind die Neuen da, beginnen die Alten zu revoltieren. Markus Majowski machte im Dschungeltelefon eine klare Ansage: "Ihr könnt das Spiel auch alleine weiterspielen." Streitpunkt im vereinten Dschungelcamp waren die neuen Klamotten, die das Team Snake Rock bei seinem Einzug ins Base Camp erhielt. Auch Markus und seine Revolutionsgefährten verlangte es nach frischer Garderobe.

Kader Loth hatte sich davor bereits als blindes Boxenluder versucht. Diese Rolle war dem Reality-TV-Reptil eigentlich wie auf den Leib geschrieben. Bei der Dschungelprüfung "Der große Preis von Murwillumbah" musste sie am Steuer eines kleinen Cabrio-Buggys mit einer blickdichten Brille eine Runde durch den Dschungel drehen. Unterstützung erhielt sie von Auswanderer-Jens, der neben ihr mit dem Rücken zur Fahrtrichtung saß und nichts hören konnte - und von Botox-Florian, der auf dem Rücksitz Platz genommen hatte und nur mit Gesten Navigationshinweise geben durfte.

Dschungelcamp 2017, Tag 4: Heißer Flirt und kühle Drinks
Dschungelcamp 2017

Bäh! Sarah Joelle mag ihren Drink aus pürierter Emu-Leber und Emu-Blut nicht - und spuckt ihn auf der Stelle wieder aus.

Kader Loth, die Bruchpilotin im Dschungelcamp

Das Unternehmen geriet erwartungsgemäß zur Tour de Karambolage. Kader setzte ihren Boliden erst einmal in die Reifen-Absperrung und blieb an der Auffahrt zu einer Wippe hängen. Große Teile des von RTL für die Strecke vorgesehenen Unterhaltungsprogramms - darunter eine Ameisen-Dusche, pürierte Fischabfälle und ein Dschungel-Cocktail - verpasste die Bruchpilotin. Null Sterne lautete ihre Bilanz - zum dritten Mal in Folge.

Sarah Joelle Jahnel, Kader Loths Kontrahentin vom Base Camp, hatte ihre Sache da deutlich besser gemacht. Gemeinsam mit ihren "Crash Test Dummies" Markus Majowski und Marc Terenzi holte sie vier Sterne. Der gebürtige Ami nach der Spritztour: "We had Spaß.“

Kader Loth muss erneut zur Prüfung

Was sonst noch passierte: Unheilpraktikerin Hanka Rackwitz brachte Jens Büchner von der Pritsche auf die Barrikaden ("Sie nervt halt sehr stark“) und - die eigentliche Sensation - entlockte Icke Hässler seinen ersten zusammenhängenden Satz der Staffel: "Jetzt laberst du der 'n Schnitzel an die Glocke.“ Und, ach ja, Kader wurde von den Zuschauern in die nächste Dschungelprüfung geschickt und droht: "Ich kündige." Im Dschungeltelefon zeigte sie uns, was sie von den vielen Dschungelprüfungen hält und streckte den Mittelfinger empor. Lothergate!

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?