HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2018: Wer nervt und wer wird Dschungelkönig? Alle Kandidaten im Check

Heute Abend geht's los: Die zwölfte Staffel des Dschungelcamps startet. Wer hat die besten Chancen auf die Dschungelkrone 2018 und wer könnte Nerv-Kandidat werden? Alle zwölf Bewohner im Check.

Tatjana Gsell im Dschungelcamp

Tatjana Gsell, 46

Escortgirl, Busenwitwe, Erotik-Model und jetzt Dschungelcamp-Teilnehmerin: Das ist die Karriere von Tatjana Gsell. Die gebürtige Fränkin machte 2003 Schlagzeilen: Sie stand im Verdacht ihren Ehemann, den Nürnberger Schönheitschirurgen Franz Gsell, ermordet zu haben. Der Begriff Busenwitwe war geboren. Später stellte sich heraus, dass Gsells Tod die tragische Folge eines gemeinsam geplanten und misslungenen Versicherungsbetruges war. Nach Teilnahmen bei "Big Brother" und einer Affäre mit Prinz Ferfried von Hohenzollern ist es inzwischen still um Gsell geworden. Das Dschungelcamp soll das ändern.

Ihre Rolle: Geläutertes Busenwunder

Lieblings-Dschungelprüfung: Einmal Känguru-Hoden bitte! Bei einer Ekel-Essen-Prüfung könnte Gsell über sich hinaus wachsen.

Duschszenen-Wahrscheinlichkeit: Hoch. “Ich liebe meinen Körper und stehe dazu. Ich habe kein Problem mit Freizügigkeit. Von daher wird man mich freizügig sehen", sagt Gsell. 

Chancen auf die Dschungelkrone: Gering. Gsell müsste sich als Teamplayerin beweisen und ihr eigenes Ego zurückstellen. Das wird ihr schwer fallen.

Die neuen -Bewohner sind bereits in Australien gelandet: Heute um 21.15 Uhr geht es los. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßen zwölf Kandidaten bei der neuen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Bereits am Donnerstag (Ortszeit Australien) müssen die Promis ins Dschungelcamp einziehen. Mit dabei sind in diesem Jahr:

- (Ex-"Bachelor"-Kandidatin)

- (Sänger, "If Only I Could")

- Jenny Frankhauser (Halbschwester von Daniela Katzenberger)

- Tina York (Sängerin, "Wir lassen uns das Singen nicht verbieten")

- Tajana Gsell (Model und als "Busenwitwe" bekannt)

- David Friedrich (ehemaliger "Bachelorette"-Kandidat)

- Natascha Ochsenknecht (Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht)

- Matthias Magiapane (TV-Tester)

- Daniele Negroni (Zweiter bei "DSDS" 2012)

- Giuliana Farfalla (Ex-"GNTM"-Teilnehmerin, Transgender-Model)

- Ansgar Brinkmann (Ex-Bundesliga-Fußballer)

- Sandra Steffl (Schauspielerin und Comedian)

Doch nur einer von ihnen kann Nachfolger von Marc Terenzi als Dschungelkönig werden. Nicht nur Wagemut und körperliche und mentale Stärke sind gefragt, sondern auch Teamgeist und Empathie. Wer Chancen auf die Dschungelkrone 2017 hat und wer den Zuschauern mindestens so sehr auf die Nerven gehen könnte wie Hanka Rackwitz,  klärt der Check.

mai
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo