HOME

Stern Logo DSDS - Deutschland sucht den Superstar

Schwache Quoten: RTL streicht Liveshows bei "DSDS"

Die Quoten von "DSDS" befinden sich schon lange im Sinkflug. Deshalb verändert RTL in der zwölften Staffel das Konzept: Statt aufwendiger Liveshows geht es für die Kandidaten auf Clubtour.

Die Jury für 2015 (v.l.n.r.) Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen

Die Jury für 2015 (v.l.n.r.) Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen

Die Quoten der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" befinden schon seit längerer Zeit im Sinkflug, weniger als vier Millionen Menschen wollten das Finale der elften Staffel im Mai sehen. RTL-Geschäftsführer Frank Hoffmann hatte schon angekündigt, die Show dem veränderten Zuschauergeschmack anzupassen. Es ist keine Überraschung, dass es jetzt die Liveshows trifft, schließlich waren vor allem die Einschaltquoten der Shows im vergangenen Jahr enttäuschend.

In der zwölften Staffel ab Januar müssen die Top Ten nicht live vor Publikum im Studio gegeneinander antreten, sondern gehen "On Tour". Die Auftritte vor großen Publikum werden zusammengeschnitten, einzig die Entscheidung am Ende jeder Show wird live übertragen.

Das Format schrumpft

Zudem wird die Zahl der Shows weiter reduziert. Bereits 2013 strich RTL die bislang neun Live-Shows auf sechs zusammen. 2015 soll es nun nur noch drei Auftritte auf der Tour geben, bei denen die Kandidaten einzeln oder in Gruppen gegeneinander antreten. Die erste dieser Sendungen soll in der Ski-Partyhochburg Ischgl am 11. April 2015 stattfinden.

Einzig das Finale der Casting-Show wird komplett live übertragen - allerdings ebenfalls nicht aus dem TV-Studio. Stattdessen müssen die Gesangstalente vor tausenden Zuschauern in der ÖVB-Arena in Bremen um den Sieg singen.

Die neue Staffel DSDS startet ab dem 7. Januar 2015 um 20.15 Uhr. In der Jury sitzen neben Dieter Bohlen die Sängerin Mandy Capristo, Schlager-Star Heino und DJ Antoine.

tis