HOME

Krisen-Sender: Sat.1 feuert Geschäftsführer Bolten

Es war ein kurzes Gastspiel: Nach nur 14 Monaten als Geschäftsführer verlässt Guido Bolten Sat.1. Er hatte Johannes B. Kerner und Oliver Pocher verpflichtet - deren Sendungen jedoch floppten.

Sat.1-Geschäftsführer Guido Bolten verlässt nach 14 Monaten Tätigkeit den Sender. Der 48-Jährige werde der ProSiebenSat.1 Group als Berater verbunden bleiben, teilte die Holdinggesellschaft German Free TV in München mit. Andreas Bartl (47), in der ProSiebenSat.1 Group als Vorstand für die German Free TV zuständig, wird seine Aufgaben vorerst übernehmen. Die Sendergruppe wies darauf hin, dass Bolten in seiner Amtszeit Stars wie Oliver Pocher und Johannes B. Kerner zu Sat.1 führte. Beide blieben gemessen an Einschaltquoten aber deutlich unter den Erwartungen des Senders.

Verstärkung in den Bereichen Dokusoaps und Unterhaltung bekommt die German Free TV demnächst mit den Managern Katja Hofem-Best, die weiterhin nebenbei Senderleiterin des Kanals FEM-TV bleibt, und Jobst Benthues, der ebenfalls nebenbei Chef seiner Produktionsfirma RedSeven Entertainment bleibt.

DPA / DPA