HOME

Verhandlungen gescheitert: Kein Olympia mehr bei ARD und ZDF - Eurosport sendet exklusiv

Die Meldung ist medial und sportlich ein Paukenschlag: Von 2018 bis 2024 werden ARD und ZDF nicht von den Olympischen Spielen berichten. Stattdessen wird Eurosport die Wettkämpfe live und exklusiv übertragen.

Ein Kameramann bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro

Ein Kameramann bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Von den Wettkämpfen bis 2024 wird erstmals der Privatsender Eurosport exklusiv live berichten.

Die TV-Sender ARD und ZDF werden nicht von den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 berichten können. Das US-Unternehmen Discovery und die öffentlich-rechtlichen Sender konnten sich nicht auf den Verkauf von Sub-Lizenzen einigen. Das Discovery-Tochterunternehmen Eurosport wird nach eigenen Angaben vom Montag in Deutschland exklusiv live Wettkämpfe übertragen.

Die langwierigen Verhandlungen sind damit gescheitert. ARD und ZDF sollen für die Sub-Lizenzen der Winterspiele 2018 in Pyeongchang und der Sommerspiele 2020 in Tokio maximal 100 Millionen Euro geboten haben. Das US-Unternehmen Discovery soll geschätzte 150 Millionen Euro verlangen. Offizielle Bestätigungen dieser Zahlen gibt es nicht.

Olympia: In anderen Ländern klappt es besser

Discovery hatte sich im Sommer des vergangenen Jahres überraschend die Rechte für den europäischen Markt von 2018 bis 2024 gesichert. Das Internationale Olympische Komitee erhält dafür 1,3 Milliarden Euro.

Eurosport ist in Deutschland frei zu empfangen. "Das Programm, das aus Deutschland heraus entwickelt und produziert wird, stellt die nationalen Sportgrößen in den Fokus und setzt den Schwerpunkt auf die packenden Geschichten der Athleten, die die deutschen Fans am meisten interessieren", heißt es in einer Mitteilung vom Montag.

Olympia in Rio: Das waren die besten Sprüche und Zitate


Medial wie sportlich ist die Meldung ein Paukenschlag - das beweist ein Blick auf Twitter, wo die User bereits zahlreich reagieren - ob erstaunt, spöttisch oder mit Genugtuung. Dabei wird auch eine interessante Frage aufgeworfen - warum es eigentlich nur die deutschen Sender nicht schaffen, eine Einigung mit Discovery zu erzielen? Schließlich hatte es zum Beispiel in den Verhandlungen mit dem ORF in Österreich, mit der BBC und mit dem Schweizer Fernsehen keine großen Probleme gegeben.

Olympia 2016: Synchronspringerin Ingrid Oliveira sorgt für Sex-Skandal in Rio


tim / DPA