HOME

Streaming-Tipps: Es muss nicht immer Netflix sein - neue Serien in den Mediatheken von ZDF und ARD

Durch den erzwungenen Aufenthalt in den eigenen vier Wänden haben wir derzeit viel Zeit zum Seriengucken. Auch jenseits der Bezahlplattformen gibt es gutes Material: Fünf Serien, die es kostenlos bei ARD und ZDF gibt.

"Drinnen - Im Internet sind alle gleich"

Gleich zwei Serien beschäftigen sich mit unserem Leben mit der Pandemie. Am schnellsten war die bildundtonfabrik (btf), die Produktionsfirma, die schon Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" verantwortete. In 15 kurzen Episoden erzählt die Serie "Drinnen - Im Internet sind alle gleich" von Charlotte (Lavinia Wilson), die durch Corona an ihre Wohnung gefesselt ist und nun ihr ganzes Leben am Bildschirm managen muss: Sie übernimmt die Leitung einer Werbeagentur, vertröstet Mann und Kinder, die außerhäusig untergebracht sind, flirtet auf Tinder und telefoniert mit ihren Eltern. Auch wenn alles hektischer, dramatischer und übertriebener ist als in der Realität - Zuschauer werden vieles aus ihrem eigenen Leben wiedererkennen. 

Alle 15 Folgen von "Drinnen - Im Internet sind alle gleich" ist in der ZDF-Mediathek abrufbar