HOME

Stern Logo Tatort

Neues "Tatort"-Team: 2014 kommt der Dadord aus Franggen

Sie erhöhen die Anzahl der Ermittler auf 22: Ab 2014 gibt es auch einen "Tatort" aus Franken. Die Kommissare werden in Nürnberg ihr Büro haben, aber auch Ausflüge nach Würzburg oder Erlangen wagen.

Im kommenden Jahr bekommt Bayern einen zweiten "Tatort": Wie der Bayerische Rundfunk am Dienstag bekannt gab, wird der erste Mord im neuen "Franken-Tatort" in Nürnberg oder Umgebung passieren. Zugleich betonte der Sender, dass die Ermittler in den nächsten Fällen in ganz Franken auf Mörderjagd sind.

Seinen Sitz werde das mehrköpfige Ermittlerteam in Nürnberg haben und je nach Tatort mit der Rechtsmedizin in Würzburg oder Erlangen kooperieren, teilte der BR mit. "Die Vielfalt Frankens, der Charme der Regionen und die Unterschiedlichkeit der Charaktere bieten sehr viele Stoffideen und Erzählvarianten für einen Krimi", erläuterte Fernsehdirektorin Bettina Reitz. "Die Drehbuchschreiber können beim Frankentatort aus dem Vollen schöpfen!"

Wie die Kommissare in und um Nürnberg heißen werden und wer sie verkörpern soll, steht noch nicht fest. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2014 beginnen, eine Ausstrahlung könnte Ende des kommenden Jahres erfolgen.

Währenddessen haben in München die Dreharbeiten zum ersten "Tatort" von Regisseur Max Färberböck ("Aimée und Jaguar", "Anonyma") begonnen. Neben Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec als Hauptkommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic stehen unter anderem Ferdinand Hofer ("Dampfnudelblues") und Franz Xaver Kroetz ("Die Geschichte vom Brandner Kaspar", "Kir Royal") vor der Kamera. Gedreht wird der "Tatort - Am Ende des Flurs" in München und Umgebung. Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2014 geplant.

juho/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel