VG-Wort Pixel

"The Voice of Germany" Alicia Keys sorgt für Tränen bei "The Voice"

Alicia Keys
Yvonne Catterfeld holte Weltstar Alicia Keys zu den Proben
© Pro7
Mit Alicia Keys holte sich Yvonne Catterfeld einen Weltstar zu den Proben bei "The Voice of Germany": Die Amerikanerin begleitete die Kandidaten lässig am Klavier - und sorgte für Tränen.

Darauf freuen sich die Kandidaten bei "The Voice of Germany" schon lange: Kurz bevor die Entscheidungen für die Live-Shows fallen, besuchen Promi-Sänger die Show und geben Tipps. Je nachdem, zu welchem Team die Kandidaten gehören, sind das richtig große Namen. Am Donnerstag konnten sich vor allem die Kandidaten von Yvonne Catterfeld freuen: Sie hatten Superstar Alicia Keys zu Gast.

Und die zeigte, was Ausstrahlung bedeutet: Ungeschminkt, im Schlabberrock aber mit großen Kreolen am Ohr und einem noch größeren Lächeln im Gesicht setzte sie sich ans Klavier und spielte drauf los. Für die 18-jährige Kandidatin Mattea Elisabeth Höller war die Überraschung zu viel: Sie brach in Tränen aus, als sie erkannte, wer da für sie spielte.

Erst Robbie Williams, dann Alicia Keys: "The Voice" holt die großen Promis

"Mir sind gleich die Freudentränen gekommen, weil sie einfach so ein Idol von mir ist", sagte Höller hinterher. Bei den Proben brachte sie erst einmal nur ein "I love you!" raus, fasste sich jedoch schnell. Ihre Interpreation vom Prince-Hit "Purple Rain" gefiel Keys sehr: "Mattea, du bist so etwas Besonderes, du hast alles was es braucht!", ermutigte sie und betonte, dass es kein leichter Song sei. "Man wird ihn nie so wie Prince singen können, also sollte man das auch gar nicht erst versuchen."

Keys, die schon 15 Grammys gewonnen hat, kam durch ihre bodenständige Art wahnsinnig sympathisch rüber. Die 35-Jährige ließ es sich nicht nehmen, jedem einzelnen Kandidaten eine persönliche Botschaft in die Kamera zu sprechen - alle ohne abgedroschenen Phrasen, sondern mit Einschätzungen, die vom Herzen kamen. Oder zumindest so wirkten - eine Seltenheit im Showgeschäft. Denn selbst der Charme eines Robbie Williams, der am Sonntag bei den Fantastischen Vier die Rolle des Promi-Jurors übernahm, kommt da nicht mit. Zu sehr war ihm die Routine anzumerken.

Für Alicia Keys gab es auch noch eine Überraschung: Kandidatin Vanessa sang den Song "Hallelujah" von ihr. "Ich fühle mich immer geehrt, wenn Leute etwas von mir covern. Dann weiß ich, dass ich jemandem etwas bedeute!", freute sich Keys.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker