HOME
Aylin Tezel

Brexit-Zeiten

Aylin Tezel verbringt viel Zeit in London

Die Schauspielerin liebt London über alles. Aber den Brexit fürchtet Aylin Tezel.

"Beck is back!: Die Lehrerin": Hannes (Bert Tischendorf, l.) macht der Lehrerin Silke Stach (Anja Knauer) Mut

TV-Tipps

TV-Tipps am Dienstag

Nur noch zweimal beim "Tatort" dabei: Aylin Tezel

Aylin Tezel

Nur noch zwei "Tatort"-Folgen

Mordkommission Dortmund: Martina Bönisch (Anna Schudt), Jan Pawlak (Rick Okon), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Peter Faber (Jörg

Tatort: Zorn

Das denken die Schauspieler über den Krimi

"Tatort: Zorn": Friedemann Keller (Götz Schubert, l.) regiert in seinem "Freien Reich Frieden". Davon will sich Kommissar Pete

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Sonntag

Kommissar Faber (Jörg Hartmann) und Rechtsmedizinerin Leitner (Sybille J. Schedwill, l.) begutachten den Tatort

Tatort: Zorn

Lohnt sich das Einschalten?

"Ein starkes Team": Sebastian Klöckner (Matthi Faust), Otto Garber (Florian Martens) und Linett Wachow (Stefanie Stappenbeck)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Samstag

Das Vierer-Gespann aus Dortmund: Martina Bönisch (Anna Schudt), Peter Faber (Jörg Hartmann), Nora Dalay (Aylin Tezel)

Rick Okon

Das ist der neue Kommissar im Dortmunder "Tatort"

Die Nacht der Nächte

Diese Lovestorys vergisst man nicht mehr

"Tatort" aus Dortmund
Schnellcheck

"Tatort" aus Dortmund

Knast-Drama mit Ratten, Tollwut - und einem eiskalten Psychopathen

Von Carsten Heidböhmer
Tatort aus Dortmund

"Tatort"-Kritik

Wunden, die nie verheilen

Von Carsten Heidböhmer
Tatort aus Dortmund

"Tatort"-Check

Blutiger Bandenkrieg auf Dortmunds Straßen

Von Carsten Heidböhmer
Ruby O. Fee, Milan Peschel und Katja Riemann

Stylewatch Deutscher Filmpreis

Zwischen Bond-Girl und Blumenwiese

Aylin Tezel

Porträt Aylin Tezel

Tezel wie Gemetzel

Von Kester Schlenz
Michael Fassbender in "Macbeth"

Neu im Kino

Von Macbeths Wahn bis Ulmens Stoffel-Show

Von Sophie Albers Ben Chamo
Christian Ulmen in "Macho Man"

Kinotrailer

"Macho Man"

Kinostart von "Macho Man"

Christian Ulmen - vom Weichei zum Draufgänger

"Tatort"-Kritik

Die Pottneurotiker

Von Vivian Alterauge
Eine Szene aus dem aktuellen Dortmund-"Tatort": Die Kommissarin Nora Dalay (Aylin Tezel) wird von vermummten Nazis überfallen.

"Tatort" aus Dortmund

Nazis drohten vor den Dreharbeiten

Wie stand der Rechtsextremist Stefan Tremmel (Rolf Peter Kahl, l.) zum Mordopfer? Kommissar Faber (Jörg Hartmann) befragt ihn mit seinen eigenwilligen Methoden

Dortmund-"Tatort"

Von Ratten und (Nazi-)Schweinen

Von Carsten Heidböhmer
Kostja Ullmann als Tom Herzner in der Komödie "Coming In"

"Coming In"

Romantische Komödie voller Klischees

Das Fernsehgericht: "Am Himmel der Tag"

Jung, ambitioniert, langatmig

"Tatort"-Kritik

Die tote Blenderin im Phoenix-See

Von Carsten Heidböhmer

Dortmunder "Tatort"-Premiere

Schimanskis Erbe markiert sein Revier

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(