VG-Wort Pixel

TV-Show "Sing meinen Song" Gregor Meyle schafft es in die iTunes-Charts


"Sing meinen Song" bringt nicht nur den prominenten Teilnehmern Erfolg: Nach der Sendung vom Dienstag gelang auch Gregor Meyle der Sprung in die Charts. Sarah Connor ist stolz auf ihn.

Xavier Naidoos Musik-Show "Sing meinen Song" beschert den Teilnehmern jede Woche aufs Neue Erfolg: Dieses Mal sangen Naidoo, Sarah Connor, Andreas Gabalier, Sandra Nasic, Sasha und Roger Cicero die Songs des Newcomers Gregor Meyle. Dieser war 2008 bei einer Castingshow von Stefan Raab auf dem zweiten Platz gelandet - und seither eigentlich mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden.

Bei Vox sahen gestern nun knapp zwei Millionen Zuschauer die Interpretationen von Meyles Songs und waren offenbar begeistert. In den iTunes-Charts ist Meyles Abum "New York - Stintino" momentan auf Platz 13.

Sarah Connor twitterte am Mittwochmorgen sogar, dass fünf seiner Alben es in die iTunes-Charts geschafft hätten. Wie sie darauf kommt, bleibt allerdings ihr Geheimnis. Connor schrieb außerdem, dass Meyles Lied "Keine ist wie du" ihr absoluter Lieblingssong der Show ist. In der vergangenen Woche hatten die Künstler Connors Hits gecovert, das Album zur Sendung tummelt sich seit Wochen ganz oben in den iTunes-Charts.

Am meisten Aufsehen erregte die Folge von Andreas Gabalier. Der Volksmusiker sprach darin offen über den Verlust seines Vaters und seiner kleinen Schwester und rührte damit alle zu Tränen. Xavier Naidoos Cover von Gabaliers "Amoi seg ma uns" wird von den Zuschauern immer noch mit Downloads belohnt.

Xavier Naidoo soll übrigens ein großer Fan von Gregor Meyle gewsen sein und hat ihn deshalb in seine illustre Runde eingeladen. Nächste Woche sind dann die Songs des Gastgebers dran.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker