HOME
Philip Martin-Nielson als Schwan Odette

Der positive Jahresrückblick

Fünf Momente, in denen 2016 gar nicht so schlimm war

Alle reden vom Horrorjahr 2016 - Zeit, sich auch einmal an die guten Seiten zu erinnern. Wir haben fünf Geschichten hervorgekramt, die exemplarisch zeigen, dass dieses Jahr nicht immer schlimm und traurig war. Und wie jeder die Welt ein bisschen schöner machen kann.

Von Eugen Epp
Sasha

"Niemals geht man so ganz"

Peinliche Panne - Sänger Sasha vergisst bei Lanz den Text

David Bowie Bud Spencer Götz George

Prominente Tote

Warum 2016 kein Seuchenjahr ist

Sing meinen Song

Best of "Sing meinen Song"

Xavier Naidoos bewegender Abschied von Roger Cicero

Let's Dance Finale 2016

"Let's Dance" 2016

Damen-Finale und jede Menge Aufreger in der neunten Staffel

Von Julia Kepenek
Niels Ruf bei "Let's Dance"

"Let's Dance"-Finale

RTL hat Niels Ruf wieder lieb

Trauerfeier für Roger Cicero

Trauerfeier in Hamburg

Freunde und Kollegen nehmen Abschied von Roger Cicero

Niels Ruf

"Let's Dance"

Franziska Traub verletzt - springt jetzt etwa Niels Ruf ein?

Niels Ruf

Nach Geschmacklos-Tweet

Eigenes Management schmeißt Niels Ruf von der Seite

Von Jens Maier
Niels Ruf

Niels Ruf

Fiesling der Nation

Von Jens Maier
Roger Cicero

Sohn fand damals Vater tot auf

Roger Ciceros Vater starb ebenfalls an Hirnschlag

Von Carsten Heidböhmer
Zum Tod von Roger Cicero twitterte Niels Ruf geschmacklos und Atze Schröder reagierte darauf

Nach Tod von Cicero

Atze Schröder reagiert auf pietätlosen Tweet von Niels Ruf

Von Jessica Kröll

Videonachruf auf Roger Cicero

Die Vergänglichkeit machte ihm Mut

Von Jannis Frech
Trauer um Roger Cicero: Der Jazz-Sänger starb an den Folgen eines Schlaganfalls

Erkrankung von Roger Cicero

Was bei einem Hirnschlag passiert und wer besonders gefährdet ist

Von Ilona Kriesl
Roger Cicero ist tot

Nachruf auf Roger Cicero

Handwerker mit Herz und Hut

Von Carsten Heidböhmer
Roger Cicero starb mit 45 Jahren

Hirnschlag

Sänger Roger Cicero ist tot

Niels Ruf

Tweet

So geschmacklos twittert Niels Ruf über den Tod von Roger Cicero

Von Jens Maier
Roger Cicero singt Sinatra

Videopremiere "Mack The Knife"

Roger Cicero swingt auf Sinatras Spuren

Sarah Connor bei "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert"

"Sing meinen Song - das Weihnachtskonzert"

Emotionale Weihnachten für Sarah Connor

Die "Sing meinen Song"-Teilnehmer stehen beim Show-Finale gemeinsam auf der Bühne

"Sing meinen Song - Das Tauschkonzert"

Was will der Sohn Mannheims?

Singen des anderen Song: Sandra Nasic, Sasha, Gregor Meyle, Sarah Connor und Andreas Gabalier (v.l.)

TV-Show "Sing meinen Song"

Gregor Meyle schafft es in die iTunes-Charts

Warum nicht einfach mal wieder Kind sein? Fangen spielen? Sich mit Schlamm einreiben? Blödsinn machen und einfach in den Tag hinein leben sind echte Gute-Laune-Garanten.

Bad-Day-Killer

Zehn Dinge, die jeden Tag retten

Roger Cicero

"Ich bin allergisch auf Bananen"

Von Jannis Frech

"Wenn es morgen schon zu Ende wär"

Roger Cicero schöpft Mut aus der Vergänglichkeit

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo