HOME

"Sing meinen Song - das Weihnachtskonzert": Emotionale Weihnachten für Sarah Connor

Ob sie damit ihre Schwester nach der Trennung von Bushido trösten kann? Sarah Connor bewies beim Weihnachtskonzert von "Sing meinen Song", dass sie Deutschlands Balladen-Königin ist.

Sarah Connor bei "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert"

Sarah Connor bei "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert"

Mit geschlossenen Augen und viel Gefühl sang Sarah Connor bei "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert" den Feiertags-Klassiker "Have yourself a merry little christmas". Ihre Kollegen Xavier Naidoo, Gregor Meyle, Sandra Nasic, Sasha, Andreas Gabalier und Roger Cicero sahen begeistert zu.

Anschließend erzählte Connor, dass sie mit diesem Song schon Wyclef Jean bei einer Weihnachtsfeier ihres Plattenlabels auf sich aufmerksam gemacht hat und plauderte aus, wie die Feiertage bei ihr zuhause aussehen. "An Weihnachten bin ich die ganze Zeit dabei, Gänse rein- und rauszuschieben", sagte sie.

Dieses Jahr kann Connors Familie ihre tröstenden Weihnachtsballaden und den Festagsbraten besonders gut gebrauchen: Ihre Schwester Anna-Maria Ferchichi floh am Wochenende überstürzt vor ihrem Mann, dem Skandal-Rapper Bushido. Er soll die 33-Jährige verprügelt haben, berichtet die "Bild"-Zeitung. Mit den drei gemeinsamenen Kindern wohnt Anna-Maria jetzt bei ihrer Mutter Soraya auf dem Land in der Nähe von Delmenhorst. Sie soll sogar unter Polizeischutz stehen. Zu der Hochzeit mit Bushido im Mai 2012 war Sarah Connor übrigens nicht erschienen. Im September war Anna-Maria jedoch auf der Geburtstagsparty von Sarah Connors Tochter, wie ein Foto zeigt. Das Verhältnis zwischen den Schwestern scheint also gut zu sein.

Schon im Oktober versetzten sich Connor, Naidoo und Co. in Weihnachtsstimmung und zeichneten die Sendung in den Bergen von Tirol auf. Es war das erste Mal seit ihrer gemeinsamen Zeit in Südafrika für die Dreharbeiten zu "Sing meinen Song - das Tauschkonzert", dass alle sieben Künstler wieder beisammen waren. Die Musik-Show entwickelte sich im Sommer zum Überraschungserfolg: Bis zu 2,5 Millionen Zuschauer schalteten ein, wenn zum Beispiel Xavier Naidoo einen Song von Andreas Gabalier coverte. Das dazugehörige Album erreichte Platin-Status.

stern