HOME

RTL-Quizshow: Kein Anschluss unter diesem Joker: Telefon-Pech bei "Wer wird Millionär?"

Das hat Günther Jauch so noch nicht erlebt: Bei seiner Quizshow "Wer wird Millionär?" scheiterten gleich zwei Kandidaten bei dem Versuch, ihren Telefonjoker zu erreichen. Beide kamen dennoch weiter.

"Wer wird Millionär?"

Kandidatin Theresa Korsch erspielte sich bei "Wer wird Millionär?" 16.000 Euro.

MG RTL D

Der Telefonjoker ist ein fester Bestandteil von Günther Jauchs "Wer wird Millionär?". Die Quote der richtigen Antworten mag hier zwar nicht ganz so hoch sein wie beim Publikumsjoker - Schwarmintelligenz schlägt in der Regel einen einzelnen klugen Kopf -, doch hat es vielen Kandidaten geholfen, eine Person ihres Vertrauens zu Rate zu ziehen. 

Im Laufe von 19 Jahren gab es immer wieder kuriose Geschichten mit . Legendär etwa der Aussetzer von Waldemar Hartmann, der eine einfache Fußball-Frage falsch beantwortete. 

Günther Jauch ruft vergeblich an

Ein Kuriosum der anderen Art erlebten die Zuschauer am Montagabend. Gleich zwei Kandidaten von scheiterten daran, ihre Joker telefonisch zu erreichen.  

Die Bestatterin Theresa Korsch hatte bei der 16.000-Euro-Frage bereits drei Joker aufgebraucht und wusste keine Antwort auf diese Frage: "Was ist einer aktuellen Vergleichsstudie zufolge im Alter hierzulande bei Männern im Schnitt etwa doppelt so hoch wie bei Frauen?" Zur Auswahl standen "Blutdruck", "Renteneinkommen", "Fernsehkonsum" und "Demenz-Risiko". Als sie ihren ehemaligen Lehrer anrufen will, meldet sich die Mailbox. Die springt auch beim zweiten Versuch wieder an. 

So entscheidet sich die Frau, ihren Vater zu befragen. Der geht tatsächlich ans Telefon und kennt die richtige Antwort: "Renteneinkommen". Die Tochter folgt dem Rat ihres alten Herren - und geht mit 16.000 Euro nach Hause.

32.000 Euro - ohne Telefonjoker

Der 25 Jahre alte Kandidat Michael Starosta muss sogar gänzlich ohne telefonische Hilfestellung auskommen. Bei der 32.000-Euro-Frage wird der Wettbewerb gesucht, in dem der Sieger der NFC auf den Sieger der AFC trifft. Starosta möchte seinen Telefonjoker konsultieren, doch es hebt niemand ab. Der Versuch bleibt auch bei einer zweiten Telefonnummer erfolglos. 

Ganz auf sich allein gestellt vertraut der Kandidat seinem Gefühl und entscheidet sich für die Antwort "Super Bowl", was korrekt ist. 32.000 Euro sind ihm sicher - ganz ohne Telefonjoker.

"Wer wird Millionär?"-Jubiläum: Diese 10 Dinge weiß vermutlich selbst Günther Jauch nicht über seine Show
che