HOME

Vorschau: TV-Tipps am Mittwoch

In "Sieben Stunden" wird eine Therapeutin Opfer eines Sexualstraftäters. Bei "The Taste" (RTL) dreht sich alles um raffinierte Teig-Kreationen. Denzel Washington stößt in "Déjà Vu" (kabel eins) indessen auf eine virtuelle Zeitmaschine.

"Sieben Stunden": Hanna Rautenberg (Bibiana Beglau) hat eine Panikattacke vor der Tiefgarage

"Sieben Stunden": Hanna Rautenberg (Bibiana Beglau) hat eine Panikattacke vor der Tiefgarage

20:15 Uhr, Das Erste, Sieben Stunden, Gewaltdrama

Die Psychologin Hanna Rautenberg (Bibiana Beglau) hat in einem Hochsicherheitsgefängnis eine Sozialtherapeutische Station aufgebaut, die sie mit strenger Hand regiert. Sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Stephan (Thomas Loibl), als sie vom Sexualstraftäter Petrowski (Til Firit) sieben Stunden lang als Geisel festgehalten wird. Während draußen vor der Tür das SEK und die Gefängnisleitung Aufstellung genommen haben, wird sie von Petrowski vergewaltigt, ohne dass die Polizei eingreift. Als Petrowski schließlich aufgibt, bleibt Hanna körperlich versehrt und traumatisiert zurück.

20:15 Uhr, RTL, The Taste, Kochwettbewerb

Lust auf Teig? Die Hobbyköche dürfen ranklotzen und im Teamkochen Schmarrn, Knödel, Brandteig und Pfannkuchen kreieren. Wer die Hürde meistert, muss im Solokochen Kreativität beweisen und das Thema "Teig" mit einer Geheimzutat von Gast-Juror Lisl Wagner-Bacher am besten umsetzen, bevor in der finalen Entscheidungsphase Ravioli und Maultaschen gezaubert werden dürfen.

20:15 Uhr, 3 Sat, Saat des Terrors, Politthriller

Pakistan, 2008. Jana Wagner (Christiane Paul) ist für den BND in Islamabad im Einsatz. Sie ist zuständig für den Kampf gegen die Drogengeschäfte, mit denen die islamistischen Terrorgruppen von Pakistan aus ihre Aktivitäten finanzieren. Als sie von einem bevorstehenden Drogendeal in Lahore erfährt, kontaktiert sie Oberst Baqri (Navid Negahban) vom ISI (Inter-Services-Intelligence, pakistanischer Militär-Geheimdienst), der offiziell im Kampf gegen Al Quaida und deren Geschäfte an der Seite des Westens steht. Doch statt die Drogenkuriere festzunehmen und den westlichen Geheimdiensten zu überstellen, lässt der ISI sie exekutieren.

20:15 Uhr, ZDFneo, Spy Game - Der finale Countdown, Actionthriller

Nathan Muir (Robert Redford), der Tom Bishop (Brad Pitt) einst für den Geheimdienst rekrutiert hat, tritt seinen letzten Arbeitstag an und soll seinen Vorgesetzten Auskunft über seinen ehemaligen Schützling geben. Bishop wird bei einem Alleingang in einem chinesischen Gefängnis der Spionage überführt und soll hingerichtet werden. Als Muir klar wird, was Bishop zu seinem Alleingang in China getrieben hat, beschließt er, alle Hebel in Bewegung zu setzen und ihn auf eigene Faust zu retten - auch gegen den Willen seiner Vorgesetzten.

20:15 Uhr, kabel eins, Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit, Sci-Fi-Thriller

Als in New Orleans eine Bombe auf einem Passagierschiff explodiert, sterben hunderte Fahrgäste. Es liegt an dem ATF-Agenten Doug Carlin (Denzel Washington), den vermeintlichen Terroranschlag aufzuklären. Während der Ermittlungen weiht ihn eine FBI-Spezialeinheit in eine neue Technologie ein, die es ermöglicht, in die Vergangenheit zu schauen. Bald stellt Carlin fest, dass man das Geschehene damit auch verändern kann...

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(