HOME

Bettie-Page-Entdeckerin: Fotografin Bunny Yeager gestorben

Ihr Foto von Bettie Page in einem Geparden-Outfit gehörte zu den meistgedruckten Aufnahmen der 50er Jahre. Bunny Yeager, Legende der Pin-up-Szene, ist mit 85 Jahren in Miami verstorben.

Yeager gelang mit einer Fotosession von Bettie Page im Dschungeloutfit der Durchbruch

Yeager gelang mit einer Fotosession von Bettie Page im Dschungeloutfit der Durchbruch

Mit ihren Aufnahmen machte sie den Bikini populär: Die US-amerikanische Fotografin Bunny Yeager ist tot. Sie zählte zu den profiliertesten Fotografen der Mode- und Pin-up-Szene. Yeager starb nach Angaben der Lokalzeitung "Sun Sentinel" am Sonntag in einem Krankenhaus in North Miami in Florida.

Nach Angaben auf ihrer Website wurde Bunny (eigentlich Linnea Eleanor) Yeager am 13. März 1930 geboren; US-Medien nannten als Geburtsjahr dagegen 1929. Yeager war selbst erfolgreiches Fotomodel in Florida. Schließlich wechselte sie aber hinter die Kamera und machte 1954 eine Fotosession mit Bettie Page. Die 31-Jährige war bis dahin nur in der Erotikszene bekannt. Yeager fotografierte sie in einem von Page selbstentworfenen Dschungeloutfit mit echten Geparden. Die Bilder gehörten zu den am meisten gedruckten Aufnahmen der fünfziger Jahre und wurden Legende in der Pin-up-Fotografie.

Yeager machte auch die berühmten Strandbilder von Ursula Andress aus dem James-Bond-Film "007 jagt Dr. No", fotografierte für den "Playboy" und hatte sogar an der Seite von Frank Sinatra eine Nebenrolle in dem Film "Die Lady in Zement".

amt/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel