HOME

18-Jährige Laura Müller: Jana Ina Zarrella über Wendler-Freundin: "Irgendwann wird sie sich schämen"

Ganz offen spricht die 18-jährige Schülerin Laura Müller über die Beziehung mit dem Schlagersänger Michael Wendler. Auch über ihr Liebesleben. Nicht alle finden das gut.

Michael Wendler und Laura Müller beantworten Fragen auf Instagram

Wer sich ein Bild von der Beziehung zwischen Michael Wendler und der 18-jährigen Schülerin Laura Müller machen will, muss nicht mehr lange warten. Denn am 23. Juli geht bei RTL das "Sommerhaus der Stars" in die nächste Runde. Dann sind der Schlagersänger und die Schülerin mit anderen Promi-Paaren eingepfercht und müssen Spiele gewinnen. Wer am besten als Team funktioniert, wird Sieger und gewinnt ein Preisgeld.

Auf Instagram gibt Müller ihren Abonnenten aber jetzt schon einen Einblick in ihr Beziehungsleben und beantwortet regelmäßig Fragen: "Ist der Wendler ein leidenschaftlicher Lover?", so ein Instagram-Nutzer an die Schülerin aus Sachsen-Anhalt. Zu intim, zu privat? Nicht für Laura Müller, die antwortet ganz entschlossen: "Ja, das ist er." Mehr gab sie dann aber über ihr Sexleben nicht preis.

"Sie weiß noch nicht, was das für Konsequenzen hat"

Eine etwas längere Erklärung lieferte sie auf die Frage, warum sie sich für einen 28 Jahre älteren Mann entschieden habe. "Wenn du dich in jemanden verliebst, dann ist es ganz egal, wie alt er ist", sagte sie. "Dazu kommt noch, dass ich mit jüngeren Männern nicht so viel anfangen kann. Ich glaube, da sind viele Frauen auf meiner Seite und sehen das genauso."

Vor wenigen Tagen verriet sie "RTL" im Interview, dass Wendler ihr erster Freund sei: "Michael ist mein erster Freund in allen Dingen". Den Fans gefällt Müllers Offenheit, aber es gibt auch kritische Stimmen. Model und Moderatorin Jana Ina Zarrella rät zur Vorsicht: "Sie ist 18, sie ist noch sehr jung. Sie weiß noch nicht, was das für Konsequenzen hat", sagt die Moderatorin im Gespräch mit "RTL", die mit dem ehemaligen Brosis-Mitglied Giovanni Zarrella verheiratet ist. "Irgendwann wird sie sich schämen, was sie da erzählt hat." Zarrella findet nicht nur die Offenheit über Müllers Sexleben fragwürdig, sondern auch die Beziehung im Allgemeinen: "Ich als 42-jährige Frau finde das Ganze ein bisschen absurd." Trotzdem findet sie noch versöhnliche Worte: "Jeder soll lieben, wen er will."   

dsw