HOME

Verrückt nach Vitaminen: LeAnn Rimes schluckt 40 Pillen am Tag

LeAnn Rimes hat eine Schwäche für Vitamintabletten. Wie die Countrysängerin jetzt verriet, wirft sie morgens und abends jeweils 20 Pillen ein. Und das ist nicht das Einzige, was sie für ihre Schönheit tut.

Sängerin LeAnn Rimes

Sängerin LeAnn Rimes spricht über ihren Beautywahn

Prominente in Hollywood legen sehr viel Wert auf ihr Äußeres. Klar, der Druck ist hoch und man will mit der Konkurrenz mithalten. Extrem-Diät, Schönheits-Operationen und Sport-Workouts - um toll auszusehen, ist den Stars fast jedes Mittel recht. Auch LeAnn Rimes scheint dafür einiges in ihren Körper zu investieren. Offen plauderte die Sängerin mit dem Lifestyle-Portal "Into the Gloss" über ihren Schönheitswahn.

"Ich bin ein großer Fan von Vitaminen. Ich nehme 20 Pillen am Morgen und 20 am Abend - Fischöl, pränatale Vitamine, Probiotika, Biotin … Ich habe einen Heilpraktiker engagiert, der mir verschiedene Sachen verschrieben hat. Ich bin sehr strikt in der Einnahme."

Rimes fährt nach eigener Aussage auch ein krasses Sportprogramm: "Zu Hause habe ich ein Fitnessstudio", erzählt sie. Dort mache sie abwechselnd Zirkeltraining, Pilates, Boxen und Yoga. "Außerdem hüpfe ich Seil, wenn ich unterwegs bin. Das kann man überall mit hin nehmen", so Rimes. 

Zusammen mit ihrer Assistentin habe sie sich sogar eine eigene Bräunungsdusche gekauft. "Damit sprühen wir uns gegenseitig immer ein", so die Sängerin. "Das machen wir ein- oder zweimal die Woche." Weil sich ihre Haut immer gespannt anfühle, creme sie sie nach dem Duschen mit drei verschiedenen Lotionen ein. Deshalb trage sie auch immer Lotion mit sich herum.

"Es gibt Momente, da fühle ich mich unsicher"

Doch warum dieser ganze Irrsinn? Einen Grund für den ganzen Schönheitsstress liefert die Countrysängerin gleich mit: "Es gibt Momente, da fühle ich mich unsicher und muss vor etlichen Leuten ein fröhliches Gesicht machen und so aussehen, als würde ich mich schön fühlen, selbst wenn ich mich aufgeblasen und hässlich fühle", so die 32-Jährige. "Das Workout und das Wissen, dass ich meinem Körper nur gesunde Sachen zufüge, lässt mich schöner fühlen - auch an Tagen, an denen ich mich Scheiße fühle."

jek
Themen in diesem Artikel