HOME

Rippen-Entfernung: "Ich will eine menschliche Puppe sein": Das sagt Sophia Wollersheim

Um eine noch schlankere Taille zu bekommen, ließ sich Sophia Wollersheim mehrere Rippen entfernen. Nun verriet sie, warum sie sich zu diesem Eingriff entschlossen hat.

Sophia Wollersheim

Sophia Wollersheim zeigt auf Facebook ihre neue Figur

Diese Bilder haben viele Menschen schockiert: Anfang der Woche hat Sophia Wollersheim auf Facebook mehrere Fotos veröffentlicht, die sie mit einer erschreckend dürren Taille zeigen. Dazu schrieb die 29-Jährige von dem "härtesten Eingriff, den ich je hatte". Was sie damit meinte: Wollersheim hat sich in Beverly Hills mehrere Rippen entfernen lassen. Den radikalen Eingriff begründete sie so: "Wenn man im Leben Defizite hat oder nicht sein eigenes Leben bis dato führte, versucht man das anders zu kompensieren und kommt auf verrückte Ideen."

In der RTL-Sendung "Punkt 12" äußerte sich die Noch-Ehefrau von Rotlicht-Größe Bert Wollersheim erstmals vor der Kamera zu dem Beitrag. Die Aufnahmen entstanden vor zwei Wochen, kurz vor der Operation. Sophia Vegas, wie ihr Künstlername lautet, hat sich in der Praxis ihres Chirurgen filmen lassen und erklärt, was sie vorhat: "Wir machen ein Brazilian Butt Lift und eine Rippenentfernung", sagt sie in die Kamera.

Sophia Wollersheim erinnert an eine Comicfigur

Beim Brazilian Butt Lift wird Eigenfett im Gesäß eingespritzt mit dem Ziel der Vergrößerung des Pos. In Kombination mit den entfernten Rippen ergibt das den Eindruck einer unnatürlich schmalen Taille. Zusammen mit ihrer durch Operationen auf Körbchengröße K aufgepumpten Oberweite ergibt das eine Sanduhr-Figur, die eher an eine Comicfigur als an einen Menschen erinnert. Ein Eindruck, der offenbar gewollt ist: "Ich will eine menschliche Puppe sein, so dünn wie nur möglich", sagt Sophia Wollersheim. "Ich liebe es. Ich liebe Plastik."

Der sie behandelnde Arzt erklärt in dem Beitrag, welche Maßnahmen er an Wollersheims Körper vornehmen wird. Über mögliche Risiken informiert er sie nicht. Im Gegenteil: Auf ihre Frage, ob sie die Rippen behalten darf, antwortet er lapidar: "Ja, ich gebe sie dir" - ganz so, als lasse man sich nach dem Restaurantbesuch die Knochen des Koteletts für den Hund einpacken.


che