HOME

"Tatjana & Foffi": Reality-Soap mit Foffi und seiner Busenwitwe

Die als Busenwitwe bekannt gewordene Tatjana Gsell möchte ein zweites Mal heiraten. Die Liebe zu ihrem Hohenzollern-Prinzen soll per Trauschein für ewig besiegelt und die Hochzeitsvorbereitungen im TV übertragen werden.

Nichts machen Tatjana Gsell und Prinz Ferfried von Hohenzollern lieber, als sich selbst in der Öffentlichkeit zu inszenieren. Vorläufiger Höhepunkt wird nun eine Reality-Soap auf RTL 2, in der die beiden ihre Hochzeitsvorbereitungen detailliert offenbaren. Für die Medien ist das Society-Paar ohnehin ein leicht gefundenes Fressen. Die beiden öffentlichkeitshungrigen C-Promis lassen kaum eine Gelegenheit aus, ihr Privatleben allen zugänglich zu machen. Zeitungen und Fernsehen greifen dankbar alle Skandale und Peinlichkeiten des Liebespaars auf. Dabei bekommen die Turteltauben auch Anfeindungen und Widerstände zu spüren. So etwas kann bekanntlich auch zusammen schweißen und so wollen die beiden ihr Liebesglück nun vor dem Traualtar besiegeln.

Tatjana, genannt „Sweetie“ und ihr geliebter „Foffi“ planen also eine traumhafte Adelshochzeit. Natürlich muss diese aber auch die gebührende Beachtung finden. Und so zog es die beiden ins Fernsehen, wo sie ihre Hochzeitsvorbereitungen vor möglichst vielen Zuschauern inszenieren können. Damit der Sender auch etwas davon hat, wird der Weg vom Liebes- zum Ehepaar natürlich alles andere als einfach: Bis sie den Bund fürs Leben schließen können, müssen sie noch viel, wahrscheinlich außerordentlich Peinliches, für ihr Glück tun.

Adel verpflichtet

Nach ihrer Traumhochzeit wird Tatjana Prinzessin. Doch für ein Leben an der Seite von Ferfried muss sie erst in die Welt des blauen Blutes eingeführt werden. Vier harte Wochen trennen die bürgerliche Tatjana von der Welt der internationalen Noblesse. Mit Hilfe einer Beraterin bekommt sie ausgiebige Adels-Nachhilfe: Welche Fallstricke lauern auf dem Adelsparkett? Wie vermeidet man kleine Missgeschicke in blaublütiger Gesellschaft?

RTL 2 begleitet die Millionärswitwe und den Prinzen bei ihren Hochzeitsvorbereitungen. Der Sender startet am 8. Mai 2006 eine vierteilige Reality-Soap zu dem schrägen Promi-Paar. In der "Tatjana & Foffi - Aschenputtel wird Prinzessin" betitelten Serie muss der Zuschauer miterleben, wie Gsell den standesgemäßen Umgang mit Besteck, Pferden und Golfschlägern erlernt.

Vor der Ehe kommt die Scheidung

Tatjana Gsell und Prinz Ferfried wollen also ihr Glück perfekt machen, doch auch auf „Foffi“ wartet vorher noch eine Aufgabe: Er ist noch immer mit Maja von Hohenzollern verheiratet. Mit allen Mitteln kämpft er um eine schnelle Scheidung, um endlich seine „Sweetie“ pünktlich für die Fernsehshow vor den Traualtar führen zu können. Wird er es schaffen?

Wenn Tatjana erst einmal Prinzessin ist, wird sie noch prominenter werden. Und dadurch wird sie zum bevorzugten Ziel für Kriminelle, glaubt RTL 2. Zu ihrem eigenen Schutz muss sie daher einen Crash-Kurs in Selbstverteidigung machen - doch das Training ist hart und hoffentlich amüsant für die Zuschauer: Drei Tage lang wird sie sich schinden müssen, um sich im Fall der Fälle auch ohne Bodyguards wehren zu können. Übersteht Tatjana diese harte Zeit voller Schmerzen, Tränen und Kampf? Zwei schlagende Argumente für den Nahkampf hat sie ja immerhin schon.

jn
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.