HOME

Ex-Teeniestar: Aaron Carter klaut Motiv von deutschem Künstler – und beschimpft ihn dann übel

Aaron Carter sorgt wieder für Negativschlagzeilen: Diesmal bediente sich der Popstar ungefragt bei den Werken eines anderen Künstlers. Als sich dieser auf Twitter beschwerte, reagierte Carter mit Beleidigungen.

Aaron Carter

Aaron Carter wurde Ende der Neunziger als Teenie-Star berühmt

Picture Alliance

Gerade sah es so aus, als würde wieder Ruhe in das Leben von Aaron Carter kommen. Der 32 Jahre alte ehemalige Teeniestar hatte in den vergangenen Jahren vor allem mit Drogenmissbrauch sowie Geld- und Gesundheitsproblemen auf sich aufmerksam gemacht. Zwischenzeitlich war er bis auf 50 Kilogramm abgemagert. Anfang des Jahres dann endlich wieder eine Positivmeldung vom Popstar: Auf Instagram zeigte er sich mit seiner neuen Freundin.

Doch schon kurz danach sorgt Carter wieder für Negativschlagzeilen. Auf Twitter lieferte er sich einen Schlagabtausch mit einem Berliner Künstler und verlor dabei völlig die Nerven. Der Grund des Konflikts: Carter soll ein Motiv des Künstlers Jonas Jödicke für sein eigenes Merchandise benutzt haben, ohne die Rechte daran zu besitzen.

Aaron Carter reagiert unsouverän auf Kritik

Das Motiv zeigt einen weißen und einen schwarzen Löwen – damit warb der kleine Bruder des "Backstreet Boys"-Stars Nick Carter für Hoodies in seinem Online-Shop. Die Grafik hatte allerdings der Berliner Jonas Jödicke entworfen, der sich daraufhin bei Carter auf Twitter beschwerte: "Du benutzt meine Kunst für dein Merchandise. Ich habe dir dafür keine Erlaubnis gegeben. Meine Kunst wird jeden Tag von Menschen kommerziell ausgebeutet. Wir Künstler haben auch Rechte!"

Statt sich zu entschuldigen oder einen Kompromiss mit Jödicke zu suchen, reagierte Carter ungehalten – und wurde in seiner Antwort sogar ausfällig. "Du solltest das als Kompliment ansehen", twitterte er zurück und belegte Jödicke sogar noch mit Schimpfwörtern. "Ich denke, wir sehen uns vor Gericht", so Carter. Das Bild habe er nicht geklaut, sondern von einem Fan geschickt bekommen. Der Künstler hingegen wolle sich mit seiner Beschwerde nur profilieren.

Künstler auf Twitter verbünden sich gegen Carter

Carters unsouveräne Reaktion machte das Imageproblem allerdings nur noch größer: Auf Twitter solidarisierten sich viele Künstler mit Jonas Jödicke und lösten damit einen Shitstorm gegen Carter aus. "Ich war total überrascht, wie er so reagieren konnte und nicht erwartet hat, dass die Leute zurückschlagen", sagte der 25-jährige Jödicke der Online-Ausgabe des Magazins "Forbes". Sein Tweet, in dem er die Urheberrechtsverletzung anprangerte, wurde mittlerweile mehr als 50.000 Mal retweetet. "Man könnte sagen, die Künstlerszene auf Twitter ist in Aufregung", so Jödicke.

Aaron Carter: Akute Angst und Schizophrenie – Ex-Kinderstar packt in US-Talkshow aus

Carter hat sich mittlerweile offenbar eines Besseren besonnen und seine Tweets gelöscht. Ob er das Motiv weiterhin verwenden oder eine Einigung mit Jonas Jödicke suchen wird, ist unbekannt. Was bleibt, ist ein weiterer Imageschaden für den einst gefeierten Popstar – und Jonas Jödicke und seiner Arbeit bringt der Twitter-Streit mit Carter zumindest viel Publicity. Das lohnt sich für ihn jetzt auch finanziell: Auf Twitter bedankte er sich für die Unterstützung und teilte auch mit, dass die Bestellungen in seinem Online-Shop in die Höhe geschossen seien.

Quellen: Aaron Carter auf Twitter / Jonas Jödicke auf Twitter / "Forbes"

epp