HOME

Alphonso Williams: Geldsorgen bei seiner Familie

Nach dem Tod von Alphonso Williams hat seine Familie offenbar mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Steht das Haus auf dem Spiel?

Alphonso Williams und seine Frau Manuela im Jahr 2017

Alphonso Williams und seine Frau Manuela im Jahr 2017

Der beliebte Sänger und ehemalige "DSDS"-Sieger Alphonso Williams (1962-2019) ist im Oktober im Alter von 57 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben. Im Gespräch mit RTL erklären seine Ehefrau Manuela, sein Sohn Raphael und seine Tochter Franziska nun, dass sie finanzielle Sorgen haben.

"Ich kenne Existenzängste", erzählt Manuela. "Mein Mann und ich, aber da waren wir zu zweit. Und mein Mann war so positiv, dass er immer sagte: 'Wir kriegen das schon hin!' Und ich war die Zicke, die ihm alles vorrechnete." Und Williams habe es tatsächlich immer wieder hinbekommen. "Wir haben ein Polster gehabt, wir haben ja auch kein Geld vergeudet. Aber wenn man ein Jahr keine Einnahmen hat, aber man hat Ausgaben, dann ist es eine einfache Rechnung, ab wann es irgendwann umkippt."

Das Konto ist leer

Die Haushaltskasse stehe nun bei null, doch das Haus möchte sie nicht verkaufen. "Das eine ist das Herz und das Bauchgefühl. Das andere ist rational denken und vernünftig sein", erklärt Manuela. "Ich würde damit ja auch den letzten Teil meines Mannes, der hier in jeder Ecke steckt, der hier alles gebaut hat - manches auch zweimal, weil man beim ersten Mal zu dumm war -, ich würde ihn damit ja noch mal mehr verlassen. Oder es wäre noch ein Verlassen. Da steckt in jeder Ecke ja auch mein Mann drin."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel