HOME

Geständnis im "Vogue"-Interview: Sogar Brangelina haben Eheprobleme

Ungewohnt offen erzählte Angelina Jolie in einem großen Interview von ihrem Familienleben. Und gestand, dass auch zwischen ihr und Brad Pitt nicht immer alles rosig ist.

Brad Pitt, Angelina Jolie

Brad Pitt und Angelina standen für "By the Sea" erstmals seit zehn Jahren wieder gemeinsam vor der Kamera.

Es ist die wohl meist-zitierte Liebesgeschichte aus Hollywood: Die Superstars Angelina Jolie und Brad Pitt lernen sich 2005 am Set von ""Mr & Mrs Smith" kennen und es funkt gewaltig - dabei ist er noch mit Zuschauer-Liebling Jennifer Aniston verheiratet. Großes Drama in den Klatschspalten, die Promiwelt gespalten in Angelina- und Jennifer-Lager. Zehn Jahre und sechs gemeinsame Kinder später stehen Pitt und Jolie nun erstmals wieder gemeinsam vor der Kamera. "By the Sea" heißt das Drama und Regie geführt hat Jolie persönlich, sie hat auch das Drehbuch geschrieben.

In den Hauptrollen: Jolie und Pitt als Ehepaar, das mit großen Problemen zu kämpfen hat. Liebe vermischt sich mit Schmerz, Wut, Sucht - zumindest deuten das erste Ausschnitte im Trailer an. "Das ist der einzige Film, der nur auf meinem eigenen verrückten Gehirn basiert", sagte Jolie nun in einem großen Interview mit dem Modemagazin "Vogue". Sie schrieb ihn vor acht Jahren, als ihre Mutter an Krebs starb, es geht um den Umgang mit Trauer. Aber "By the Sea" sei nicht autobiografisch. "Brad und ich haben auch unsere Probleme, aber wenn die auch nur annähernd so wie im Film wären, hätten wir ihn nicht machen können", sagte Jolie ungewohnt offen.

Einblick in den Familienalltag

Die Dreharbeiten auf Malta fielen auf eine ganz besonderes Zeit für  Hollywoods unangefochtenes Glamour-Paar: Es waren ihre Flitterwochen. Kurz zuvor hatten sie im Familienkreis auf ihrem Privatschloss in Südfrankreich geheiratet. Pitt und Jolie sind bekannt dafür, mit ihrer Kinderschar die ganze Welt zu bereisen - oft, um sich für ihre zahlreichen Charity-Projekte zu engagieren. Kürzlich nahm Jolie ihre neunjährige Tochter Shiloh mit in ein Flüchtlingscamp im Libanon, sie ist stolz auf ihre Kinder, die unterwegs von Privatlehreren unterschiedlicher Herkunft auf mehreren Sprachen unterrichtet werden. Aber es herrsche kein Zwang. "Die Kinder, die nicht mitreisen wollen, bleiben daheim", erzählt Jolie. 

sst
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(