VG-Wort Pixel

Lynne Mishele äußert sich Nach dem Tod von Anne Heche: Crowdfunding für Mieterin am Unfallort

Anne Heche
Die Schauspielerin Anne Heche starb am Freitag an den Folgen eines Autounfalls
© JAVIER ROJAS/ / Picture Alliance
Nach dem tragischen Unfalltod von Schauspielerin Anne Heche hat sich die Mieterin des dabei zerstörten Hauses zu Wort gemeldet. Sie sprach ihr Mitgefühl aus und bedankte sich für eine Spendenkampagne, bei der in kurzer Zeit eine stattliche Summe für sie zusammen kam.

Am vergangen Freitag starb die Schauspielerin Anne Heche nach einer Woche im Koma. Die 53-Jährige erlag ihren schweren Verletzungen, die sie sich bei einem Autounfall zugezogen hatte. Heche war am 5. August mit ihrem Wagen in ein Gebäude in Los Angeles gekracht, ein schwerer Brand war die Folge. Lynne Mishele, die Mieterin des völlig zerstörten Hauses, und ihre Haustiere kamen ohne Verletzungen davon. Auf Instagram meldete sie sich nach der Todesnachricht zu Wort.

"Die Nachricht von Anne Heches Tod ist niederschmetternd", sagte Mishele in einem Video. "Ihre Familie und ihre Freunde und besonders ihre Kinder haben einen großen Verlust erlitten und ich fühle mit ihnen. Die ganze Situation ist tragisch, es gibt wirklich keine Worte dafür", sagte sie weiter. In einem weiteren Instagram-Video bedankte sie sich außerdem für die zahlreichen Spenden, die durch eine Crowdfunding-Kampagne für sie eingingen.

Anne Heche: Feuer nach Unfall zerstörte alles

Ihre Vermieter hatten die Aktion gestartet und darin geschildert, dass Lynne Mishele durch den Brand vor dem Nichts steht. "Lynne hat sämtliche Besitztümer ihres Lebens, Andenken, ihre ganze Ausstattung für ihre Arbeit inklusive Laptop und iPad, außerdem all ihre Kleidung und Dinge des täglichen Gebrauchs sowie ihre Haushaltsgegenstände verloren", heißt es. Mit Hilfe der Feuerwehr habe sie einige wenige beschädigte Erinnerungsstücke retten können. Alles andere sei weg. Fotos zeigen das völlig ausgebrannte Zuhause.

In kurzer Zeit kamen so über 176.000 Dollar für Mishele, ihre zwei Hunde und eine Schildkröte zusammen. Es sei eine traumatische Zeit, sagte sie auf Instagram. "Ich verarbeite alles noch und versuche, oben von unten zu unterscheiden, aber ich wollte ein wirklich riesiges Dankeschön loswerden für die überwältigende Menge an Liebe, Mitgefühl, Großzügigkeit und Barmherzigkeit, die mir Menschen von überall auf der Welt in der vergangenen Woche gezeigt haben", teilte sie mit.

Anne Heche soll noch diese Woche im kleinen Kreis beigesetzt werden. Sie hinterlässt einen 13-jährigen und einen 20-jährigen Sohn.


Mehr zum Thema



Newsticker